SAS wird Erstkunde für LED Kabinen-Beleuchtungssystem HelioJet

Scandinavian Airlines System (SAS) und die Lufthansa Technik AG haben einen Vertrag über die Lieferung des LED Beleuchtungssystems HelioJet unterschrieben. Damit wird SAS Erstkunde für HelioJet. Das neue Kabinenlicht ist Teil einer umfassenden Kabinenmodifikation, die SAS für sieben Airbus A330/A340 Flugzeuge in den nächsten Monaten durchführen lässt.

HelioJet wurde gemeinsam von Lufthansa Technik und der SCHOTT AG entwickelt. Das System nutzt die Vorteile der LED-Technologie und vermeidet gleichzeitig die bislang auftretenden Farbveränderungen alternder LED. Die neueste Version, HelioJet SpectrumCC (Color Control), bietet das volle RGBW (rot/grün/blau/weiß) -Farbspektrum an. HelioJet SpectrumCC wird gegenwärtig zertifiziert und ab Dezember 2014 in das erste Flugzeug von SAS eingebaut werden. Der Erstflug dieser Maschine mit dem neuen Beleuchtungssystem ist für Anfang 2015 geplant.

Langstreckenkabine bekommt das LED-Beleuchtungssystem

"Wir freuen uns sehr, Anfang 2015 unsere neue Langstreckenkabine den SAS Kunden zu präsentieren und dabei der Erstkunde für HelioJet zu sein. Das Wohlbefinden unserer Vielflieger steht immer im Mittelpunkt unserer Überlegungen und das innovative LED-Beleuchtungssystem wird einen wichtigen Beitrag zum neuen Langstrecken-Erlebnis leisten", sagte Snorre Andresen, Vice President Product Management bei SAS.

"Wir sind sehr stolz, eine so renommierte Fluglinie wie SAS als Erstkunden für unser HelioJet LED System gewonnen zu haben. Diese Entscheidung setzt einen in der Industrie stark beachteten Qualitätsstempel auf das innovative Konzept von HelioJet", sagte Andrew Muirhead, Vice President und Leiter der Lufthansa Technik Produkt Division "Original Equipment Innovation".

Der Vertrag mit SAS umfasst die Zertifizierung des neuen Systems, die Lieferung der Leuchteinheiten inklusive eines Lichtsteuerungssystems und Wartungsservices. Die Wartungsleistungen werden in den aktuellen Komponentenvertrag TCS integriert, in dessen Rahmen die Lufthansa Technik die SAS Airbus A330/A340 Flotte bereits betreut. Dies macht die technische Unterstützung von Heliojet für den Kunden einfach.

Sensoren erfassen Farbveränderung einzelner Leuchtdioden

Das nur aus wenigen Elementen bestehende System kann in alle Kabinengrößen integriert werden. Dabei kontrolliert die Kabinen-Crew Heliojet über einen in der Kabine integrierten Touchscreen oder Monitor. Klassische LED-Systeme verändern bislang im Laufe ihres Einsatzes die Farbe ungleichmäßig und strahlen damit ein ungleichmäßiges Licht aus. Dies vermeidet HelioJet durch den Einsatz einer innovativen Sensortechnik die für eine variable Mischung des Lichts verschiedener Dioden sorgt. Dadurch ermöglicht HelioJet über die gesamte Lebenszeit ein homogenes Licht.