Orlik MPT fürs Kampfpiloten-Training enthüllt

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Rollout für PZL 130 Orlik MPT (Multi Purpose Trainer) bei Airbus Defence and Space, der neuen Version des doppelsitzigen Flugzeuges mit Glas-Cockpit. Sie ist eine Weiterentwicklung des Orlik TC II Garmin, das bereits bei der polnischen Luftwaffe eingesetzt wird.

Die Präsentation wurde im Werk Warsawa Okeçie vor einer hochkarätigen Audienz aus Regierung und Militär von Polen abgehalten. Die neue Orlik MPT verfügt über alle Flugparameter und Systeme, welche für eine militärische Pilotenausbildung im 21. Jahrhundert erforderlich sind, und das bei deutlich niedrigeren Betriebskosten als andere Flugzeuge der gleichen Klasse.

Mit Glas-Cockpit fit fürs Kampfpiloten-Training

Das Upgrade, das neben zusätzlichen Systemen insbesondere auch ein integriertes Glas-Cockpit umfasst, erweitert deutlich die Anwendungsbandbreite für das militärische Pilotentraining – grundlegendes taktisches Training ebenso wie die Einführung ins Kampftraining. Mit Effizienz und niedrigen Flugbetriebskosten und den vielseitigen Trainingsmöglichkeiten soll sich die Orlik auf dem Internationalen Markt platzieren.

Im September 2011 unterzeichneten Airbus Defence and Space (vormals Airbus Military EADS PZL "Warszawa-Okeçie") und das Air Force Institute of Technology (Instytut Techniczny Wojsk Lotniczych – ITWL), mit weiteren polnischen Einrichtungen die Übereinkunft zum Upgrade die Orlik TC II auf den neuen MPT-Standard. Die Investitionen für den Orlik MPT-Prototypen belaufen sich auf 40 Mio. Zlotys.

- Anzeige -

16.000 neue Flugzeuge in zehn Jahren gefragt

Das neue Flugzeug kommt nun in die Testphase als Vorbereitung für die Zulassung durch die polnische Flugsicherheitsbehörde ULC. Verbesserte Leistungsdaten und Austattungsmerkmale der Orlik MPT stellen eine kosteneffiziente Lösung für das Anfänger- und Fortgeschrittenentraining für alle Luftstreitkräfte auf der Welt dar. Die weltweite Trainingsflotte wird auf etwa 10.000 Flugzeuge geschätzt, mit einer potentiellen Nachfrage von 16.000 neuen Maschinen in den nächsten zehn Jahren. Das Foto zeigt die neue Orlik MPT bei ihrer Präsentation.