Lufhansa-Boeing 747-8 holt deutsche Fußball-WM-Mannschaft nachhaus

Mit dem Start von LH502 um 10:45 begann für Lufthansa gestern der Countdown. Die neue Boeing 747-8 mit dem Kennzeichen D-ABYI, getauft auf die Landeshauptstadt "Potsdam", wird die deutsche Nationalmannschaft am Montag in der Metropole am Zuckerhut abholen und mit ihr am Dienstag in Deutschland landen.

Vorbei ist es bald nicht nur mit dem Endspiel der Fußball-WM in Brasilien, sondern auch für die größte Fan-Aktion einer Fluggesellschaft weltweit: Fanhansa zum großen Finale in Rio de Janeiro. "Wir freuen uns außerordentlich, die bis jetzt schon phänomenal spielende Nationalmannschaft mit einem unserer Flaggschiffe in Rio de Janeiro abholen zu dürfen. Mit unseren 23 Crewmitgliedern werden wir alles tun, um dem Team die Reise zum großen Wiedersehen in Deutschland so angenehm und kurzweilig wie möglich zu gestalten – und das hoffentlich als Weltmeister", sagte Flugkapitän Uwe Strohdeicher, Flugbetriebsleiter der Lufthansa und verantwortlich für den Flug. Insgesamt bietet der Jumbo der neusten Generation acht Passagieren in der First, 80 in der Business und 298 in der Economy Class Platz.

Live-Übertragung in die Flugzeugkabine

Während sich auf dem Hinflug nach Rio de Janeiro 386 Fans befinden, die ihre Tickets im Internet oder Reisebüros erworben haben, ist der Rückflug LH2014 ein Sonderflug für den Deutschen Fußball-Bund. Wer am 13. Juli um 21:00 Uhr mit Lufthansa auf einem Langstreckenflug sein wird, kann sich freuen: Denn bei Lufthansa können Fußball Fans das WM-Finale auch über den Wolken verfolgen. 98 der 106 Lufthansa Langstreckenflugzeuge sind mit Sport24 ausgestattet – damit verfügt die Fluggesellschaft über die größte Flotte mit dem englischsprachigen Live Sport-Kanal und somit der Liveübertragung Fußball WM an Bord. Zum Zeitpunkt des Spiels befinden sich 32 dieser Jets in der Luft: Zum Beispiel die LH450 von Frankfurt nach Los Angeles oder die LH498 nach Mexiko.

In allen Klassen können Passagiere das Highlight aus Brasilien mitverfolgen. Je nach Ausstattung ist das über den Monitor im Sitz oder das eigene Gerät möglich. Bei Smartphone, Laptop oder Tablet öffnet sich mit dem Browser automatisch das FlyNet Portal, über das Sport24 kostenfrei ausgewählt werden kann. Aber noch heißt es Daumen drücken für die Nationalmannschaft, damit Deutschland ihr am 13. Juli um 21:00 Uhr am Boden und an Bord der Lufthansa Maschinen zujubeln kann.