LBAS wartet Bombardier Challenger 350 Jet für IJM

International Jet Management (IJM) wird der erste europäische Bertreiber des neuesten Bombardier Flugzeugtyps, des Challenger 350 Business Jet. Für Wartung, Reparatur und Überholung des Flugzeugs haben IJM und Lufthansa Bombardier Aviation Services (LBAS) einen Wartungsvertrag unterschrieben.

Basierend auf dem legendären Challenger 300 Business Jet wurde der Challenger 350 mit einer neu entwickelten Kabine ausgestattet, die das natürliche Licht und die Arbeitsproduktivität während des Fluges maximiert, während die außerordentlichen Leistungen des Flugzeugtyps beibehalten wurden. Felix Feller, CEO der International Jet Management, unterstreicht: “Unsere sehr gute Erfahrung mit LBAS in der Vergangenheit war ein Grund für unsere Entscheidung, unser neues Flugzeug wieder in die Hände ihrer Experten zu legen. Sowohl Qualität als auch Durchlaufzeiten sind der wichtigste Faktor für unseren Betrieb. Deshalb haben wir LBAS gewählt.”

Christoph Meyerrose, LBAS’ Managing Director sagt: “LBAS war der erste Wartungsanbieter für den Flugzeugtyp Challenger 300 in Europa und hat in diesem Jahr bereits zwei Acht-Jahres Inspektionen durchgeführt. Unsere außerordentliche Erfahrung bei diesem Flugzeugtyp ist die Grundlage für die höchste Qualität in der Industrie. Wir können somit die Erwartungen der Kunden erfüllen. Für das LBAS Team ist eine große Anerkennung, der ausgewählte Partner der International Jet Management zu sein.”

Der Challenger 350 Business Jet setzt Maßstäbe in seiner Klasse durch seine Leistung und seine Reichweite von 3.200 nm (5.926 km), die zum Beispiel nonstop Flüge von Shanghai nach Jakarta ermöglicht. Auf dem Vorfeld ist er leicht zu erkennen an seinen schräg stehenden Winglets. Diese geben zusammen mit den effizienteren und Schub stärkeren Triebwerken dem Challenger 350 mehr Leistung, Effizienz und geringere direkte Betriebskosten als seine Mitbewerber. Im Bild ist eine Challenger 604 bei der Wartung im Hangar der Lufthansa Bombardier Aviation Services.

Bilder: © Gregor Schläger / Lufthansa Technik AG.