Emirates bestellt Flotte an Boeing 787-9 Dreamlinern

Emirates bestellt Flotte an mittelgroßen Boeing 787-9 Dreamlinern
Emirates bestellt Flotte an mittelgroßen Boeing 787-9 Dreamlinern

Emirates hat auf der Dubai Airshow den nächsten großen Auftrag für Langstreckenflugzeuge erteilt – diesmal an Boeing. Die auf Langstreckenverkehr ausgerichtete Airline ordert Flugzeuge vom mittelgroßen Dreamliner 787-9.

Für den größten Dreamliner 787-10 hat Emirates schon früher ein Abkommen über 40 Flugzeuge unterzeichnet. Emirates betreibt bisher ausschließlich A380 und B777 für ihre Langstrecken. Die Fluglinie aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ist schon der größte Auftraggeber für die neue Boeing 777X mit 126 bestellten Flugzeugen und 155 Boeing 777 in der Flotte. Jetzt hat die Airline noch einmal 30 Boeing 787-9 Dreamliner dazubestellt.

Umwandlung von bestellten Boeing 777

Auch wurde vereinbart, dass von den bisher bestellten Tripleseven ebenfalls 30 in 787-9 umgewandelt werden können. Den 63 Meter langen 787-9 Dreamliner fliegt in typischerweise zwei Klassen 296 Passagiere eine Strecke von 7.530 Seemeilen (13.950 Kilometer). Aus dem Dreamliner-Programm wurden laut Boeing bisher über 1.400 Flugzeuge bestellt. Erst Anfang der Woche hatte Emirates eine Bestellung über 50 Langstreckenflugzeuge A350 XWB bei Airbus unterzeichnet.