Condor startet erweitertes Sommerangebot

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Condor schaltet heute den Großteil der Flüge der Kurz- und Mittelstrecke für den Sommerflugplan 2014 zur Buchung frei. Damit können Reiselustige Flüge an die schönsten Ferienziele Europas von zehn deutschen Abflughäfen buchen. Einzelne Strecken folgen in den nächsten Wochen.

"Dass unser Sommerflugplan 2014 für die Kurz- und Mittelstrecke bereits buchbar ist, gibt unseren Kunden die Möglichkeit, ihren Sommerurlaub frühzeitig zu planen und die Condor Flüge mit attraktiven Frühbucherrabatten der Veranstalter zu kombinieren", erklärt Tammo Gause, Leiter Planung, Verkauf & Steuerung von Condor.

Die Flüge ab Leipzig/Halle nach Korfu soll es für einen one-way Komplettpreis ab 129,99 Euro oder von Köln/Bonn nach Antalya für einen one-way Komplettpreis ab 139,99 Euro geben.

Mehrere Frequenzerhöhungen

"Auch für den nächsten Sommer konnten wir unseren Gästen in ganz Deutschland ein ausgewogenes Flugprogramm zu den schönsten Ferienzielen in Spanien, Griechenland, Portugal, Kroatien, Nordafrika und der Türkei zusammenstellen und viele Frequenzen sogar erhöhen."

- Anzeige -

Condor verstärkt im Sommer 2014 besonders das Flugangebot ab Leipzig/Halle (LEJ). Lanzarote (ACE) auf den Kanaren, die Blumeninsel Madeira (FNC), das marokkanische Agadir (AGA) und Korfu (CFU) in Griechenland werden im Sommer 2014 neu nonstop angeflogen.

Paderborn-Angebot wird erweitert

Die beliebten Urlaubsziele Mallorca (PMI) und Antalya (AYT) können dann zudem täglich von Leipzig/Halle aus erreicht werden. Auch nach Heraklion (HER) auf Kreta kommt im Sommer 2014 ein dritter wöchentlicher Flug hinzu. Ab Köln/Bonn (CGN) gibt es einen zusätzlichen wöchentlichen Flug nach Antalya, so dass die türkische Küstenstadt im Sommer 2014 täglich ab der Domstadt angesteuert wird. Und auch für Paderborn sind umfangreiche Programmausweitungen geplant. Neben Frequenzausweitungen in bestehende Ziele wird Ibiza (IBZ) als neues Ziel ab Paderborn (PAD) angeboten.

Condors Flotte besteht aus 38 Flugzeugen: Zwölf Airbus A320, einem Airbus A321, dreizehn Boeing 757-300 und zwölf Boeing 767-300. Die Flugzeuge werden vom eigenen Technikbetrieb der Airline gewartet.