Boeing 737-800BCF bringt Betreibern Mehrwert

Boeing 737-800BCF
Boeing 737-800BCF

BBAM und Boeing wollen gemeinsam 737 zu Frachtflugzeugen umbauen. Drei Maschinen werden als 737-800 Boeing Converted Freighters (BCF) für den Flugzeugverleaser ausgerüstet.

Der Bedarf für die Frachtflugzeuge kommt vom stark wachsenen E-Commerce. Immer mehr Wahren sollen immer schneller über Kontinente transportiert werden. BBAM ist einer der weltweit größten Betreiber von Next-Generation 737. Die drei BCF sollen aus der bestehenden Flotte umgewandelt werden und so noch jahrelang profitabel eingesetzt werden.

Marktstärke der Boeing 737-800BCF

BBAM ist der weltweit größte Leasinggeber für Airliner-Jets seiner Art, der ausschließlich Dritt-Investoren-Kapital verwaltet. Über 200 Arlines gehören zum Portfolio, bei einer Vermögensverwaltung von über 27 Mrd. US-Dollar. Der Hauptsitz ist in San Francisco, Büros befinden sich aber auch in Tokio, Singapur, Zürich, Dublin und Santiago.

Boeing will aufgrund hoher Nachfrage für die 737-800BCF diesen Sommer ein Umrüstungsprogram mit Guangzhou Aircraft Maintenance Engineering Company Ltd. (GAMECO) starten. GAMECO General Manager Norbert Marx lobte die Boeing Converted Freighters als Marktführer.

Die so geschaffenen 737-800BCF basierend auf der Next-Generation 737 fassen bis zu 52.800 Pfund (23,9 Metrische Tonnen) an Fracht. Das Progamm 737-800BCF wurde 2018 vom Flugzeugbauer gestartet und hat bisher 130 Bestellungen und Absichten. Boeing erwartet einen Markt von 2.820 Frachtflugzeugen weltweit, davon 1.220 aus Passagierflugzeugen umgewandelte.