Afriqiyah Airways ordert weitere Airbus A350 XWB

Afriqiyah Airways hat ihre derzeitige Bestellung über ihre neue A350 XWB-Flotte mit einem weiteren Festauftrag um vier A350-900 vergrößert. Die Fluggesellschaft wandelte außerdem ihre ursprüngliche Bestellung von sechs A350-800 in sechs Flugzeuge des größeren Modells A350-900 um. Afriqiyah bekommt damit insgesamt zehn Airbus A350-900. 

Die bestellten A350 XWB für Afriqiyah Airways bieten 314 Passagieren in der Kabine Platz, die das ultimative Flugerlebnis der Branche offeriert. Die Fluggesellschaft wird die Flugzeuge auf neuen Strecken in die USA, den Nahen Osten und nach Asien betreiben.

"Die Bestellung weiterer A350 XWB von Afriqiyah freut uns sehr und ist ein Hinweis darauf, dass dieses Flugzeug den neuen Maßstab in der Branche im Langstreckensegment setzt", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. "Wir sind überzeugt, dass die unschlagbare Wirtschaftlichkeit der A350 XWB und ihr überragender Passagierkomfort wesentlich zum fortgesetzten Erfolg von Afriqiyah beitragen werden."

XWB – Neue Flugzeugfamile startklar ab 2014

Airbus führt mit der A350 XWB (Xtra Wide Body) eine völlig neue Familie von Langstreckenflugzeugen mittlerer Passagierkapazität ein, die als Basisversionen für 270 bis 350 Passagiere in typischer Dreiklassenbestuhlung angeboten werden. Die A350 XWB-Familie bringt im Vergleich zu bisherigen Flugzeugen in dieser Größenkategorie einen Quantensprung bei der Effizienz.

Die neuen Airbus-Jets kommen mit einem Viertel weniger Treibstoffverbrauch und somit auch einer entsprechenden Verringerung der CO2-Emissionen. Mit dem Auftrag von Afriqiyah hat die A350 XWB schon jetzt 562 Festbestellungen für 34 Kunden aus aller Welt für sich gewonnen. Erst kürzlich war für die A350 XWB in Toulouse die Endmotagelinie von Airbus eingeweiht worden. Das erste A350 XWB Flugzeug soll 2014 seinen Liniendienst aufnehmen.