Avionik Garmin G5000 für die alten und neuen Learjets

Avionik Garmin G5000 für die alten und neuen Learjets
Avionik Garmin G5000 für die alten und neuen Learjets

Business Jet-Hersteller Bombardier hat von der US-Luftfahrtbehörde FAA die Zulassung für die neue Avionik Garmin G5000 für die Learjets erhalten.

Learjet In wenigen Monaten wird die G5000 Avionik mit dem neuesten Flugzeug der Familie, dem Learjet 75 Liberty, standardmäßig ausgeliefert werden. Der Learjet 75 Liberty soll Mitte des Jahres erstmals in Flugdienst gehen. Auch die anderen Learjets werden ab sofort mit der neuen Cockpit-Technik ausgestattet. Für die älteren, im Flugdienst befindlichen Learjet 70 und und Learjet 75 soll schon sehr bald ein Retrofit verfügbar sein.

Avionik für verbesserte Flugleistung

Die Avionik Garmin G5000 nimmt dem Piloten weitere Aufgaben ab, sie soll die Start- und Landeberechnungen beschleunigen sowie das Navigieren beim Steigflug, Sinkflug und Cruisen. Optional gibt es FANS 1/A+ zum Zugang effizienter und bevorzugter Routen. Hinzu kommt Konnektivität und Interoperabilität mit Apps der Avionik. Bombardier bewirbt den Learjet 75 Liberty als kostengleich im Betrieb wie ein kleiner Business Jet von leichten Kategorie von Wettbewerbern, wobei er die größte Kabine, höchste Geschwindigkeit, den ruhigsten Reiseflug und die größte Reichweite aufweise.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein