Flughafen Frankfurt mit World’s Most Improved Airport-Auszeichnung

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Dem Frankfurter Flughafen ist es auch im vergangenen Jahr gelungen, seine Servicequalität deutlich zu erhöhen. So hat das Marktforschungsinstitut Skytrax hat die größte deutsche Luftverkehrsdrehscheibe als "World’s Most Improved Airport" ausgezeichnet. Gleich zwei Preise hat auch der ebenfalls von Fraport gemanagte Flughafen der peruanischen Hauptstadt Lima gewonnen.

Limas Airport wurde zum mittlerweile sechsten Mal als bester Flughafen in Südamerika ("Best Airport – South America" und darüber hinaus zum dritten Mal in Folge für die große Serviceorientierung seines Personals ("Best Airport Staff Service – South America") ausgezeichnet.

Als unabhängiges Institut befragt Skytrax jedes Jahr rund um den Globus mehr als zwölf Millionen Passagiere aus über 160 Ländern zur Servicequalität von fast 400 Flughäfen. Die Ergebnisse dieser Befragung münden in der jährlichen Verleihung der prestigeträchtigen World Airport Awards, die in verschiedenen Kategorien verliehen werden und eine aussagekräftige Bewertung der Servicequalität der wichtigsten internationalen Drehkreuze darstellen.

Der Vorstandsvorsitzende des Flughafenbetreibers Fraport AG, Dr. Stefan Schulte, begrüßte die Verleihung der Airport Awards: "Die Auszeichnung als World’s Most Improved Airport belegt, dass wir mit unserem Serviceprogramm Great to have you here! seit mehr als zwei Jahren außerordentlich erfolgreich unterwegs sind."

- Anzeige -

Am Frankfurter Flughafen ermöglicht diese Serviceoffensive den Reisenden ein noch komfortableres Abfliegen und Ankommen und trägt vor allem dem mit 55 Prozent europaweit höchsten Umsteigeranteil Rechnung: So genannte Fast Lanes sorgen dafür, dass Passagiere mit zeitkritischen Weiterflügen ohne Stress ihr Gate erreichen. Eine Airport App erleichtert in deutscher, englischer und chinesischer Sprache die Orientierung am Flughafen. Ebenfalls zu der Serviceinitiative gehören neue Anzeigetafeln, die auch über die Wegezeit bis zum Abfluggate informieren, ein kostenloser Terminal-Express mit E-Wagen sowie neugestaltete Ruhebereiche und Kinderspielflächen in den Terminals.

Noch weiter ausbauen möchte der Flughafen Frankfurt künftig insbesondere jene Angebote, die der kulturellen und sprachlichen Vielfalt vor allem der Transferpassagiere gerecht werden. Schon heute verfügbar sind beispielsweise kostenlose Broschüren, die in neun Sprachen den Weg durch die Terminals weisen, vielsprachiges Terminalpersonal sowie Andachts- und Gebetsräume aller großen Weltreligionen.