Streik am Köln Bonn Airport beendet

Wegen des Streiks der privaten Sicherheitsdienste am Köln Bonn Airport sind am Morgen Flüge gestrichen worden. Von den geplanten 26 Abflügen, die in der Streikzeit von 04:00 Uhr bis 10:00 Uhr geplant waren, sind 13 annulliert worden. Mittlerweile ist der Streik der privaten Sicherheitsdienste am Köln Bonn Airport wieder beendet.

Seit 10 Uhr sind wieder 15 Kontrollstellen geöffnet – während des Streiks waren es lediglich drei. Der Flughafen geht davon aus, dass sich der Flugbetrieb ab sofort wieder normalisiert.

Der Köln Bonn Airport erlebte damit bereits den fünften Streiktag in diesem Tarifkonflikt. "Wir fordern den Arbeitsgeberverband BDSW und die Gewerkschaft ver.di dringend auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Es ist für unsere Passagiere und für unsere Airlines, aber auch für unsere Restaurant- und Shopbetreiber sowie für uns schlicht unzumutbar, unter einem Tarifkonflikt zu leiden, an dem wir nicht beteiligt sind und zu dessen Lösung wir nichts beitragen können", sagt Flughafenchef Michael Garvens.

Der Flughafen bedauert etwaige Unannehmlichkeiten, die Passagieren durch den Streik entstehen, und bemüht sich in Zusammenarbeit mit den Airlines, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.