Luftfahrt-Sonderausstellung und Trödelmarkt im Terminal

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Zum ersten Trödeltag im Terminal samt Sonderausstellung laden die Flughafen Dresden GmbH und die Sächsische Zeitung am Tag der Deutschen Einheit, dem 03. Oktober von 10:00 bis 18:00 Uhr, ein. Der große Kunst-, Antik- und Trödelmarkt findet im Westflügel des beliebten Event-Standortes statt. Außerdem bekommen die Gäste Gelegenheit, bei spannenden Flughafen-Führungen hinter die Kulissen des Airports zu schauen. Nach Sicherheits-Check und Handgepäckkontrolle erfahren die Teilnehmer bei einer Busfahrt über das Vorfeld alles Wissenswerte zur Flugzeugabfertigung und Geschichte ihres Heimatflughafens.

Der Trödelmarktbereich befindet sich im Erdgeschoss und ist damit für die Händler gut befahrbar. Der Standaufbau erfolgt von 06:30 bis 8:30 Uhr – jeder kann mitmachen! Interessierte Händler können sich unter Tel. 0351/48642443 oder troedelmarkt@sz-pinnwand.de anmelden. Die Gebühr beträgt nur 20 Euro für einen Drei-Meter-Stand.

Schlendern, staunen und genießen im Terminal

Angeboten werden Bücher, Antiquitäten, Glas, Porzellan, gebrauchter Hausrat, Schallplatten, Kleinmöbel, Kunst, Bilder, Selbstgemachtes und Sammlergegenstände, z. B. historische Ansichtskarten aus der Region. Experten schätzen kostenlos Antiquitäten und antiquarische Bücher, natürlich auch Sammlerobjekte rund um die Fliegerei. Angrenzend erwartet die Besucher ein großer Gastronomiebereich mit Gulaschkanone, Crêpes, Eis, frisch Gegrilltem, Biergarten und vielem mehr.

Anmeldungen zu den stündlich stattfindenden Flughafen-Touren sind im Voraus unter Tel. 0351/881-3300 möglich (Sonderpreis: Erwachsene fünf Euro, Kinder bis 14 Jahre drei Euro). Auch der Rumpf der legendären Baade B-152 kann am Trödel- und Feiertag besichtigt werden.

- Anzeige -

Flugzeug-Sammlerbörse mit Sonderausstellung zur frühen Luftfahrt

Alle Reisebüros und Geschäfte – darunter der neue Flughafen-Shop "Gate 14" (Eröffnung am 01. Oktober) – sind am Tag der Deutschen Einheit geöffnet. Auf der Abflugebene findet weiterhin eine Spielzeug-, Modelleisenbahn- und Flugzeug-Sammlerbörse statt. Auf der höher gelegenen Konferenzebene erwartet die Besucher die Sonderausstellung "Als Fliegen noch ein Wagnis war".

Thema dieser Schau ist der am 26. Oktober 1913 eröffnete erste städtische Flugplatz und Luftschiffhafen Dresden-Kaditz. Es werden die wechselvolle Flugplatzgeschichte sowie seine zivile und militärische Nutzung dokumentiert. Im Mittelpunkt stehen die Pioniere des Motorfluges, Flugzeugbauer, Fluglehrer, Kunstflieger und Fallschirmkonstrukteure, die in Dresden-Kaditz wirkten. Der Autor des gleichnamigen Buches, Siegfried Reinhardt, ist vor Ort und signiert Exemplare seines Werkes.

Öffentliche Verkehrsmittel und Parken

  • S-Bahn-Linie S2 ab Dresden-Hauptbahnhof und Bahnhof Dresden Neustadt bis Endstation "Dresden-Flughafen"
  • Straßenbahn-Linie 7 bis Haltestelle "Infineon Nord", Weiterfahrt mit der Buslinie 77 bis zur Haltestelle "Flughafen"
  • Bus-Linie 80, Haltestelle "Flughafen"

Parken am Flughafen Besucher des Flughafen-Trödelmarktes nutzen bitte das Flughafen-Parkhaus. Es sind ausreichend Stellplätze vorhanden. Das Parken im Parkhaus kostet an diesem Tag pauschal drei Euro. Die Parktickets werden von der Flughafen-Information (Ankunftsebene im Terminal) und der Parkhausaufsicht entsprechend rabattiert.