Eutelsat Quantum: Kommunikation konfigurierbar

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Die ESA hat in den Reinräumen von Airbus im britischen Portsmouth im Beisein von Astronaut Tim Peake den Satelliten Eutelsat Quantum vorgestellt.

Eutelsat Quantum wurde im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft (ÖPP) zwischen dem Satellitenbetreiber Eutelsat, der ESA und der britischen Filiale von Airbus und mit einem beträchtlichen finanziellen Beitrag Großbritanniens entwickelt. Eutelsat Quantum eröffnet der satellitengestützten Telekommunikation neue Perspektiven, da es sich hierbei um den ersten voll im Orbit konfigurierbaren kommerziellen Satelliten handelt. Nutzern wird damit zum ersten Mal die Möglichkeit gegeben, Abdeckung, Bandbreite, Leistung und Frequenz eines Satelliten im Weltraum so einzustellen, dass sie an den variablen Bedarf am Boden angepasst werden können.

Der in Guilford und Portsmouth gefertigte Satellit soll 2019 gestartet werden. Zuvor wird er jedoch noch den Ärmelkanal überqueren, um im französischen Toulouse – auch hier wieder bei Airbus – weiteren Montage-, Integrations- und Erprobungsarbeiten unterzogen zu werden. An der Vorstellung des Satelliten nahm auch der britische ESA-Astronaut Tim Peake teil.

- Anzeige -

1 KOMMENTAR

Comments are closed.