NRW-weiter Streik: Beeinträchtigungen am Düsseldorf

Aufgrund des kurzfristig angesetzten, NRW-weiten Streiks des Sicherheitspersonals kommt es am Düsseldorfer Flughafen auch heute wieder zu erheblichen Beeinträchtigungen des Flug- und Abfertigungsbetriebs. Die Gewerkschaft ver.di hat ihre Mitglieder an den Sicherheitskontrollstellen heute in Düsseldorf von 04:00 Uhr bis 22:00 Uhr zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Die Airlines haben bisher 107 Flüge gecancelt; davon 102 Abflüge, die Düsseldorf zum Teil ohne Passagiere verlassen, und 5 Ankünfte.

Passagiere, die heute einen Flug ab Düsseldorf planen, werden daher weiterhin dringend gebeten, sich vor ihrer Anreise zum Flughafen bei ihrer Airline, dem Reiseveranstalter oder auf der Homepage von Düsseldorf International über den aktuellen Stand ihres Fluges zu informieren.

Trotz bestmöglicher Vorbereitung auf den kurzfristig angesetzten Streik müssen wartende Fluggäste im Laufe des Tages weiter mit langen Wartezeiten und Flugausfällen rechnen. Die Passagiere werden am Airport erneut regelmäßig von Servicekräften über die aktuelle Sachlage informiert und mit Snacks und Getränken versorgt. Die Besucherterrassen sind auch heute geschlossen.

Für den heutigen Tag erwartete der Airport ursprünglich rund 560 Flugbewegungen und 48.500 Fluggäste, darunter 24.000 abfliegende Passagiere. Um die Situation vor Ort etwas zu entspannen, hatten Airlines bereits gestern für heute vorsorglich über 50 Flüge von und nach Düsseldorf annulliert. Die Fluggesellschaften Lufthansa und Air Berlin informieren fortwährend auf ihren Internetseiten über ihre Flugstreichungen.

Bereits am gestrigen Donnerstag war es aufgrund des kurzfristig angesetzten ver.di-Streiks des Sicherheitspersonals am Düsseldorfer Flughafen zu erheblichen Beeinträchtigungen des Flug- und Abfertigungsbetriebs gekommen. Von den ursprünglich 530 geplanten Flugbewegungen fielen 189 Flüge aus.