FMO mit Umsteigeverbindung aus Bremen nach Zürich und Dresden

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

AIS Airlines, die niederländische Regionalfluggesellschaft, die seit November 2013 Stuttgart und seit Januar 2014 auch Zürich ab Flughafen Münster/Osnabrück bedient, bringt dem FMO jetzt eine Umsteigeverbindung.

Ab 26. Mai kommt mit Dresden eine weitere Direkt-Verbindung dazu. Nach Stuttgart gibt es weiterhin Flüge am Morgen und am Abend. Zürich und Dresden werden in der Tagesmitte geflogen und können somit als Umsteigeziele von Fluggästen genutzt werden, die aus Bremen kommen.

Montags bis freitags landet um 12:00 Uhr ein Flug der AIS Airlines aus Bremen mit Umsteigern nach Zürich (Abflug um 12:10 Uhr) und Dresden (Abflug um 12:15 Uhr). Die Rückankünfte aus Zürich und Dresden erfolgen dann in Münster/Osnabrück um 15:15 Uhr, während eines der beiden Flugzeuge mit den Umsteigern aus Bremen um 15:30 Uhr in die Hansestadt weiterfliegt. Dazu gibt es einen zweiten täglichen Zürich-Flug, mit Abflug am FMO um 15:30 Uhr bzw. Ankunft am FMO um 12:00 Uhr.

Zum Einsatz kommt die bewährte BAe Jetstream 32, die Flugzeit zu den Zielen Stuttgart, Zürich und Dresden beträgt jeweils knapp 80 Minuten. Harry van Lieshout, Vertriebsdirektor der AIS Airlines, zeigt sich zufrieden: "Unser Engagement in Münster/Osnabrück ist belohnt worden. Unsere Strecken erfreuen sich großer Beliebtheit, und wir freuen uns, mit Dresden ein weiteres Ziel in den Flugplan aufnehmen zu können."

- Anzeige -

Auch Prof. Gerd Stöwer, Geschäftsführer des Flughafens Münster/Osnabrück, ist mit der Entwicklung der AIS Airlines sehr zufrieden: "Wir freuen uns, dass AIS Airlines die Kapazitäten des FMO nun auch dazu nutzt, Fluggäste von anderen Flughäfen bei uns umsteigen zu lassen. Mit der Weiterentwicklung dieses kleinen Drehkreuzes kann der FMO gemeinsam mit AIS Airlines zukünftig weitere Nonstop-Strecken entwickeln." Eine Flugverbindung in die sächsische Metropole Dresden, so Stöwer weiter, sei eine wichtige Ergänzung unseres nun immer weiter wachsenden Flugangebotes.