Astrium lobt wieder “Spacelab Preis” für Studenten aus

Das Raumfahrtunternehmen Astrium vergibt zum zweiten Mal den Spacelab Preis an Studenten aus den Bereichen "Wissenschaft und Forschung" sowie "Technik und Technologie" mit dem Schwerpunkt Raumfahrt. Dieser von Astrium geschaffene Studienpreis wurde 2010 anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der ersten deutschen Spacelab-Mission "D-1" ins Leben gerufen und erstmals 2011 als Anerkennung für hervorragende Abschlussarbeiten vergeben.

In diesem Jahr können gleich zwei Jubiläen begangen werden: Im April 2013 jährt sich zum 20. Mal der Start der zweiten deutschen Spacelab-Mission "D-2", im November vor 30 Jahren flog das Spacelab zum ersten Mal mit dem US-Space Shuttle ins All. Astrium nimmt diese Jubiläen zum Anlass, den Spacelab Preis, der insgesamt mit 12.000 Euro dotiert ist, zum zweiten Mal auszuschreiben und für die Zukunft zu etablieren.

Anmeldung von Abschlussarbeiten bis 01. Mai 2013

Noch bis zum 01. Mai 2013 haben alle Absolventen deutscher Hochschulen die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit einzureichen, die den Bereichen "Angewandte Mikrogravitationsforschung" oder "Enabling Technologies" im Bereich Transport oder bemannte Raumfahrt zuzuordnen sind. Dabei ist die Teilnahme sowohl als Einzelperson als auch in einer Gruppe möglich. Zudem sind Leiter von Forschungseinrichtungen und Entwicklungsstellen der Industrie berechtigt, geeignete Abschlussarbeiten aus ihrer Einrichtung vorzuschlagen.

Mit dem Start der ersten deutschen Weltraum-Mission Spacelab D-1 vor nunmehr 27 Jahren begann die Erfolgsgeschichte der Weltraumforschung und der bemannten Raumfahrt in Deutschland. Astrium möchte mit dem Spacelab-Preis Nachwuchsingenieure unterstützen und Forschungsanreize im Bereich der angewandten Mikrogravitationsforschung sowie im Bereich Enabling Technologies geben.

"Wir möchten auch zukünftig mit den besten Ingenieuren beste Raumfahrtprodukte liefern. Deshalb investieren wir in den Nachwuchs, unsere Zukunft", bekräftigt Evert Dudok, Geschäftsführer der Astrium GmbH, die Bedeutung dieser Fördermaßnahme.

Experten-Jury wertet Arbeiten aus

Die schriftlichen Bewerbungen müssen bis zum 01. Mai 2013 bei der Spacelab-Preis-Programmleitung eingereicht werden. Alle eingegangenen und zulassungskonformen Bewerbungen werden durch eine Experten-Jury von Astrium begutachtet, die die Gewinner auswählt. Studenten können besonders durch originelle Ideen und besondere Lösungswege sowie Praxisnähe und innovative Umsetzung überzeugen.

Die Prämierung der Arbeiten findet am 25. November 2013 im Rahmen des Wissenschaftskongresses "Wissenswerte" (25. bis 27. November) in Bremen statt.

Astrium ist das führende europäische Unternehmen für Weltraum-Ssysteme und -Technik und die Nummer drei weltweit. Als einziges Unternehmen auf der Welt deckt Astrium die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen, Ausrüstungen und Dienstleistungen ab.