Airbus Helicopters sichert Tiger in Australien

Airbus Helicopters sichert Tiger in Australien
Airbus Helicopters sichert Tiger in Australien

Airbus Helicopters unterbreitet Australien ein Ertüchtigungsprogramm für den Betrieb des Kampfhubschraubers Tiger bis übers Jahr 2040 hinaus.

Damit antwortet der Hersteller des Hubschraubers Tiger auf eine Anfrage für die Zukunftssicherung der bewaffneten Aufklärung. Formuliert ist dies in einem Request for Information (RFI) Projekt LAND4503 der Armed Reconnaissance Capability des Commonwealth of Australia (CoA). Airbus Helicopters baut den zweisitzigen Kampfhubschrauber Tiger und hat erste Einheiten 2004 an die Australische Armee geliefert. Von 22 Hubschraubern wurden 18 Tiger in Brisbane zusammengebaut und sind seit 15 Jahren um Einsatz.

Tiger etablierte Plattform in Australien

Airbus Helicopters macht nach eigenen Angaben der Armee in Down Under ein Angebot, mit dem es mehr als drei Mrd. Australische Dollar gegenüber dem in LAND4503 veranschlagten Budget spart. Der australische Tiger ist in der Einsatzzeit seit damals in die volle Betriebsfähigkeit gereift, wie Andrew Mathewson, Airbus Australia Pacific Managing Director, sagte. Dabei sei der Hubschrauber eine anpassbare Plattform und ein Schlüsselelement für die übergreifenden Hubschrauberdocks an Bord der Canberra Klasse.

Airbus beschäftigt vor Ort 260 Menschen, die den Support für den Tiger gewährleisten. Die Kosten für den Kampfhubschrauber um 30 Cent Pro Flugstunde gesenkt, und die Zuverlässigkeit liegt derzeit bei über 95 Prozent. Von den Weltweit 120.000 Flugstunden 181 ausgelieferter Einheiten des Tigers in Deutschland, Frankreich, Spanien und Australien entfallen 30.000 auf die australische Flotte, so Airbus Helicopters.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein