Neuer Entspannbereich am Flughafen München

Am Flughafen München wird die Wartezeit zur Wellness- oder Arbeitszeit: In der neuen „Recreation Area“ können Urlauber und Geschäftsreisende im Terminal 2 auf der Non-Schengen-Ebene die Wartezeit auf ihren Abflug ab sofort auf angenehme Art verkürzen. Auf einer 300 Quadratmeter großen Fläche im Bereich der Gates H31 bis H34 hat die Terminal 2 Gesellschaft – eine gemeinsame Tochter der Flughafen München GmbH und der Deutschen Lufthansa AG – in Zusammenarbeit mit dem Möbelhersteller Vitra attraktive Entspannungs- und Arbeitsmöglichkeiten für Fluggäste geschaffen. Die neue Wohlfühl-Oase wurde nun durch die beiden Geschäftsführer der Terminal 2 Gesellschaft, Christian Wallner und Marc Stadtlander offiziell eröffnet.

Die neugestaltete Wartefläche können alle Passagiere kostenlos nutzen. Bequeme Sitz- und Liegemöglichkeiten laden zum Lesen oder einfach zum Abschalten ein. Pflanzen und spezielle Lichteffekte tragen zu einer entspannenden Wohlfühl-Atmosphäre bei. Über Monitore wird der Fluggast laufend über den Status seines Fluges informiert. Die insgesamt 25 Arbeitstische sind mit einem eigenen Stromanschluss für Laptop, Handy etc. ausgestattet.

Wer einen längeren Zwischenstopp vor sich hat, kann auch die Vorzüge der sogenannten „Napcabs“ in Anspruch nehmen, die im Terminal 2 bereits seit Jahren im Einsatz sind. Vier zusätzliche Schlafkabinen (kostenpflichtig) wurden am nördlichen Ende der Recreation Area platziert.

Die neue Recreation Area ergänzt die Serviceleistungen für Fluggäste im Terminal 2 des Münchner Flughafens um eine weitere attraktive Facette. Christian Wallner: „Durch die Vielfalt der Möglichkeiten, die das Terminal 2 für wartende Gästen bereit hält, ist sichergestellt, dass jeder Reisende das für ihn passende Angebot findet: Ob schlemmen, shoppen oder schlafen, ob arbeiten oder abschalten – wir sind auf alle Wünsche eingerichtet.“