Flughafen Frankfurt-Hahn startet mit 40% mehr Fracht

Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist erfolgreich ins Jahr gestartet. Das Frachtgeschäft hat mit einem Plus von 40 Prozent deutlich angezogen. Potenziellen Neukunden stellt sich der rheinland-pfälzische Airport in dieser Woche auf der Leitmesse “Air Cargo Europe” in München vor.

Von Januar bis März 2017 hat der Flughafen Frankfurt-Hahn 23.700 Tonnen Fracht abgewickelt, ein Plus von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die starke Zunahme wurde durch Auslastungssteigerungen der bestehenden Kunden, als auch mit deutlichen Zuwächsen durch neue Kunden erreicht.

“Wir sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet und wollen weiter wachsen”, sagt John Kohlsaat, Vertriebsleiter am Flughafen Frankfurt-Hahn. Die Voraussetzungen dafür stimmen. Der Airport wartet mit Nachtflugerlaubnis, einer schnellen und hochqualifizierten Abfertigung sowie kurzen Wege zwischen den Hallen der Frachtabfertiger und dem Vorfeld auf. Darüber hinaus bietet der Flughafen ein Höchstmaß an Flexibilität. Dazu gehört nicht nur der 24-Stunden-Service, sondern auch die Fähigkeit, alle Arten von Sonderfracht zu befördern. Ob riesige Turbinen oder empfindliche Rennautos.

Fokus auf “Live Animal Transport”

Darüber hinaus legt der Flughafen Frankfurt-Hahn einen Fokus auf den “Live Animal Transport“. “Dieses Geschäftsfeld werden wir weiter ausbauen”, kündigt Roger Scheifele, Abteilungsleiter Cargo am Flughafen Frankfurt-Hahn, an. “Die Nachfrage nach diesem Service ist groß, und auch hier wollen wir höchste Qualität anbieten.” Dementsprechend wichtig sei die Ausbildung des Personals hinsichtlich der “IATA Live Animals Regulation” und der “EC Council Regulation”.

“Diese internationale Qualifikation garantiert uns eine hohe Kundenzufriedenheit, das Feedback ist sehr positiv”, sagt Scheifele. Ein Beispiel dafür ist das erfolgreiche Handling des Pferdetransports in diesem Jahr, bei dem 85 Tiere in eine Boeing 747 verladen wurden.

Das Vertriebsteam des Flughafens wird in dieser Woche auf der Fachmesse “Air Cargo Europe” in München vertreten sein. “Wir freuen uns darauf, dort Kundenkontakte zu pflegen und neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen”, sagt Roger Scheifele. Der Flughafen Frankfurt-Hahn begrüßt Fachbesucher an seinem Stand in Halle B1.210.