Flughafen München nimmt bei Umweltbildungsaktion “BayernTour Natur” teil

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Nach der großen Resonanz im vergangenen Jahr nimmt der Flughafen München auch heuer wieder bei der bayernweiten Umweltbildungsaktion "BayernTour Natur" teil. Insgesamt vier besondere thematische Natur- und Umweltrundfahrten werden im Rahmen der BayernTour Natur sowohl innerhalb als auch außerhalb des Flughafenzaunes angeboten. Bei der rund zweieinhalb Stunden dauernden Führung über das gesamte Flughafengelände innerhalb des Sicherheitsbereiches steht das Nebeneinander von Technik und Natur am Airport im Mittelpunkt.

Die BayernTour Natur ist eine Gemeinschaftsaktion von Staat, Vereinen, Verbänden, Umweltbildungseinrichtungen, Kommunen und Einzelpersönlichkeiten unter Federführung des Bayerischen Umweltministeriums. Sie gilt als die größte Umweltbildungsaktion Deutschlands. Im vergangen Jahr waren insgesamt 80.000 Menschen bei einer der rund 7.000 Touren unterwegs.

"Naturschutz und Flughafen im Einklang!" lautet das Motto der "Innentour". Experten der Flughafen München GmbH erläutern den Besuchern, welche Maßnahmen erforderlich sind, um den Anforderungen des Umweltschutzes an einem Flughafen gerecht zu werden. Die Besucher können sich umfassend über das Biotopmanagement auf den Flughafenwiesen und den Vogel- und Artenschutz am Airport informieren. Auf der Busfahrt können sich die Teilnehmer davon überzeugen, dass sich Natur und Flugbetrieb am Flughafen keinesfalls ausschließen sondern sehr gut zusammen passen. Die "Innentouren" finden am Samstag, den 17. Mai 2014 und am Dienstag, den 20. Mai 2014 statt. Ausgangspunkt ist ab 10:15 Uhr der Flughafen-Besucherpark.

Bei der rund dreistündigen "Außentour" stehen das Nebeneinander von "Naturschutz und Flughafen" und die Erkundung des Umlands im Mittelpunkt. Die "Außentour" führt in das unmittelbare Flughafenumland. Dabei werden hochwertige Biotope und bestehende Kompensationsflächen des Flughafens besichtigt, die heute selten gewordene Arten aus Flora und Fauna beheimaten. Darüber hinaus werden auch die zahlreichen technischen Umweltschutzmaßnahmen außerhalb des Flughafenzauns erläutert. Die Bustour führt durch den landwirtschaftlich geprägten Teil des Vogelschutzgebiets "Nördliches Erdinger Moos". Die Vielfältigkeit des Schutzgebiets wird ebenso aufgezeigt wie die Einbindung des Flughafens in das Vogelschutzgebiet. Interessenten für die beiden "Außentouren", die am Samstag, den 24. Mai 2014 und am Dienstag, den 03. Juni um jeweils 10:00 Uhr ab dem Besucherpark starten, sollten sich schnell melden: Die erste Tour am 24. Mai ist nahezu ausgebucht.

- Anzeige -

Um rechtzeitige Anmeldung wird unter der Telefonnummer 089-975 41333 oder per Email besucherservice@munich-airport.de gebeten. Die Teilnehmerzahl bei den Rundfahrten ist begrenzt.