Charterflüge für Kreuzfahrt-Reisende bringt Passagier-Plus nach Rostock

Für die kommende Sommersaison 2015 hat Europas größtes Kreuzfahrtunternehmen Costa Crociere wöchentliche Charterflüge zu dem Flughafen Rostock-Laage (RLG) aufgenommen. Vom 22. Mai bis 28. August 2015 können internationale Kreuzfahrtgäste der Reederei eine direkte Fluganbindung nach Rostock nutzen. Die überwiegend italienischen, spanischen und französischen Gäste werden nach ihrer Ankunft in Rostock per Bus-Shuttle nach Warnemünde zum Passagierterminal zur Costa Favolosa gefahren. Von dort legt das Kreuzfahrtschiff zu einwöchigen Kreuzfahrten in die Norwegischen Fjorde und ins Baltikum ab. Insgesamt rechnet der Flughafen Rostock-Laage mit mehr als 20.000 Passagierabfertigungen.

Die Kreuzfahrtreisenden können durch das neue Charterprogramm mit Costa Crociere direkt aus Paris, Rom, Mailand und Madrid nach Rostock an- und abreisen. "Dank der wöchentlichen Flugverbindung beschert die Costa Gruppe dem Hafen Warnemünde in diesem Jahr ein deutliches Plus an internationalem Passagierverkehr. Das erhöhte Verkehrsaufkommen des Flughafens ist zudem ein wichtiger Impuls für die ganze Region, sowohl wirtschaftlich als auch touristisch", erklärt Felix Eichhorn, Senior Vice President Sales der Costa Gruppe Deutschland.

Auch bei AIDA freut man sich über die neue Zusammenarbeit: "Wir haben mit unseren italienischen Kollegen diese Initiative zusammen ausgearbeitet. Der Flughafen Rostock kann mit unserer Unterstützung rechnen", so Dennis Schrahe, Director Flight Operations für AIDA. Dr. Rainer Schwarz, Geschäftsführer des Flughafens Rostock-Laage: "Der Flughafen Rostock ist schon lange das Eingangstor Mecklenburg-Vorpommerns für ausländische Touristen. Als Dienstleister für die Region unterstützt er nun auch Kreuzfahrten ab dem Hafen Warnemünde." Kreuzfahrtgäste aus Frankreich, Italien und Spanien können hätten es bequem bei der Anreise mit dem Flugzeug und dem Dienst direkt zum Schiff.