B777 und MD-11: Bodenverkehrsdienste für Frachter am Fraport

Triple-Seven
Triple-Seven "Good Day, USA"
Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Lufthansa Cargo AG (LHC) und die Bodenverkehrsdienste der Fraport AG (BVD) haben erneut einen Vertrag zur Bodenabfertigung am Flughafen Frankfurt unterzeichnet. Der Vertrag hat eine Laufzeit von acht Jahren und gilt von Januar 2018 bis Dezember 2025.

B777 und MD-11 im Einsatz

Unter allen Fluggesellschaften hat die Lufthansa Cargo das höchste Frachtvolumen am Flughafen Frankfurt. Die Flotte der Lufthansa Cargo besteht aus hochmodernen Boeing B777- und MD-11-Flugzeugen. Auch die Frachter haben bei Lufthansa besondere Namen: Sie grüßen ferne und nicht ganz so ferne Länder. Im Bild ist die Triple-Seven “Good Day, USA”.

Für Lufthansa Cargo bedeutet der Abschluss des Neuvertrags für Bodenverkehrsdienste die Fortführung einer erfolgreichen Systempartnerschaft mit Fraport auf diesem Gebiet.

Dies sichert die verlässliche Abfertigung der Frachterflotte in Frankfurt für die Zukunft. Abgedeckt sind damit die Bodenabfertigung der Flugzeuge, insbesondere die Be- und Entladung der gesamten Frachter-Flotte von Lufthansa Cargo. Aber auch der Transport der Fracht von und zum Flugzeug auf dem Flughafengelände ist Teil der Vereinbarung.