Airbus A350 besteht Wet Runway Tests

Flugzeugbauer Airbus schickt seinen neuen Flieger weiter durch die Zulassungstests. Nun hat das Modell A350 XWB gezeigt, dass es auch auf nasser Piste betrieben werden kann.

Bei den Tests in Istre, Frankreich, fuhr das Flugzeug mit der Seriennummer MSN004 durch einen Trog mit mindestens 22 Millimeter Wassertiefe, und das bei verschiedenen Geschwindigkeiten zwischen 60 und 160 Knoten. Damit wird zeigt, wie sich das Flugzeug auf regennasser Bahn verhält, und es konnte sichergestellt werden, dass weder das Wasser unter dem Flugzeug noch die Spritzer, die durch das Bugfahrwerk erzeugt werden, in die Triebwerke oder die APU gelangen.

Für die Untersuchungen wurden Rillen auf der Fahrbahn mit Wasser gefüllt, sodass das Flugzeug durch einen Pool von 100 Metern Länge und 29 Metern Breite fahren konnte. Verschiedene Szenarien wurden dabei getestet, inklusive Schubumkehr. Das Airbus Design Office wertet die Ergebnisse nun aus und extrapoliert sie auf typische Betriebsbedingungen.

Das A350 XWB-Zulassungsverfahren kommt bei Airbus damit gut voran. Es soll im Dritten Quartal abgeschlossen werden, und Qatar Airways soll als Erstkunde das erste Flugzeug noch im Vierten Quartal 2014 erhalten.

1 Kommentar

Comments are closed.