Hong Kong Airlines bestellt neun Airbus A330-300

Die Fluggesellschaft wird die Airbus-Großraumjets in einem Streckennetz einsetzen, das Hongkong mit vielen Städten nicht nur in Asien verbindet.

“Wir bekräftigen mit der heutigen Bestellung unseren Plan, ein ausgedehntes Regionalnetz in Asien zu betreiben”, sagte Zhang Kui, President von Hong Kong Airlines. “Darüber hinaus können wir mit der A330 dank ihrer Flexibilität künftig auch bestimmte Langstrecken bedienen. Ab 2017 werden wir die völlig neue A350 XWB einsetzen und damit ein neues Kapitel unseres internationalen Betriebs eröffnen.” Die A330 ist laut Hersteller eines der effizientesten Flugzeuge der Welt und zeichnet sich in ihrer Klasse durch die höchste Wirtschaftlichkeit im Betrieb aus. Verschiedene optimierte Ausführungen werden in den kommenden Jahren in Dienst gestellt. Neu ist eine A330-Variante speziell für Regional-Strecken und damit hoher Kapazität.

Airbus-Flotte der Hong Kong Airlines

“Wir freuen uns sehr darüber, dass Hong Kong Airlines beim Ausbau ihrer Langstreckenflotte erneut auf unsere Produkte vertraut”, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. “Mit der A330 wird die Fluggesellschaft die wirtschaftlichsten und vielseitigsten Großraumflugzeuge betreiben – heute und in Zukunft.” Hong Kong Airlines hat eine reine Airbus-Flotte im Einsatz, die sich derzeit aus elf A320 und 22 A330 zusammensetzt (darunter fünf A330-200-Frachter). Bis Ende 2018 wird die Flotte mit der Auslieferung der ersten A350-900 auf über 50 Flugzeuge anwachsen.

Die A330-Familie umfasst Passagier-, Fracht-, VIP- und militärische Mehrzweckvarianten (Tanker und Transporter). Sie konnte bisher mehr als 1.600 Bestellungen für sich gewinnen. Über 1.250 Flugzeuge dieser Familie fliegen heute bei rund 120 Betreibern weltweit. Die Betriebszuverlässigkeit der heutigen A330 liegt bei 99,4 Prozent.