Emirates und Qantas verlängern ihre Partnerschaft

Emirates und Qantas
Emirates und Qantas (Quelle: Emirates)
Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Emirates und Qantas verlängern ihre Partnerschaft um weitere fünf Jahre. Damit haben die Kunden und Vielflieger beider Airlines weiterhin Zugang zu dem umfangreichen Streckennetz und Millionen von Reward Seats für Flüge nach Australien, Neuseeland, Europa und ins Vereinigte Königreich. Der entsprechende Vertrag wurde auf der jährlichen Hauptversammlung der International Air Transport Association in Boston von Sir Tim Clark, President Emirates Airline, und Alan Joyce, CEO Qantas Group, unterzeichnet.

Die Zusammenarbeit der beiden Fluggesellschaften ist von den Behörden bis März 2023 genehmigt. Qantas und Emirates streben bei den entsprechenden Aufsichtsbehörden eine Verlängerung der Genehmigung bis 2028 an, um die Kernelemente der Partnerschaft fortzuführen. Dazu zählen neben der Koordinierung der Preisgestaltung und abgestimmten Flugplänen auch der Vertrieb und das Tourismusmarketing für ausgewählte Strecken. Der neue Vertrag umfasst zudem eine Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre.

Gemeinsam bieten beide Fluggesellschaften ihren Passagieren mehr als 100 Codeshare-Destinationen an: Für Emirates-Kunden bietet die Zusammenarbeit Zugang zu mehr als 55 Destinationen in Australien, die Emirates nicht direkt anfliegt. Qantas-Fluggäste können mit Emirates nach Dubai reisen und haben von dort Anschluss an mehr als 50 Destinationen in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten und Nordafrika, die Qantas nicht bedient. Den Vielfliegern beider Airlines stehen Millionen von Reward Seats für über 100 Destinationen zur Einlösung ihrer Qantas Points oder Skywards-Meilen zur Verfügung.

„Die Verlängerung unserer Partnerschaft mit Qantas ist ein Beleg für ihren Erfolg. Mit der Zusammenarbeit wollen wir unseren Fluggästen, die von und nach Australien reisen, weiterhin die besten Verbindungen und Vielfliegervorteile bieten“, so Sir Tim Clark, President Emirates Airline. „Unsere Partnerschaft verbindet Reisende nahtlos mit über 100 Zielen weltweit in unserem gemeinsamen Streckennetz. Sobald die Grenzen wieder geöffnet sind, freuen wir uns darauf, unsere Flugverbindungen nach Australien wieder aufzunehmen.“

- Anzeige -

Alan Joyce, CEO der Qantas Group ergänzt: „Dies ist die Fortsetzung einer der bedeutendsten bilateralen Partnerschaften in der Luftfahrtindustrie. Die Prämisse unserer Partnerschaft mit Emirates war immer, dass keine Airline überall hinfliegen kann – zusammen können wir aber zu den meisten Destinationen fliegen, zu denen unsere Kunden reisen möchten. Wir wissen, dass der internationale Luftverkehr noch Jahre benötigen wird, bis er sich vollständig erholt hat, daher ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Airline-Partnern wichtiger denn je.“

In diesem Jahr feiert Emirates das 25-jährige Jubiläum seiner Australien-Flüge. Die Fluggesellschaft hat seit 1996 mehr als 39 Millionen Passagiere über sein Drehkreuz in Dubai zwischen australischen Städten befördert, darunter Sydney, Melbourne, Brisbane und Perth. Emirates hat sein Engagement im australischen Markt kontinuierlich ausgebaut, dazu gehört etwa die Steigerung der Verbindungen nach Melbourne von drei Flügen pro Woche beim Start im Jahr 1996 auf über 100 Flüge pro Woche vor der Pandemie.