Dortmund Airports Umfrage zeigt Bedeutung für Passagiere

Mehr als 80 Prozent der Sommer-Fluggäste am Dortmund Airport kommen aus einem Umkreis von 100 km. Das zeigte eine Befragung des Flughafens vom Juli 2013. "Dieses Ergebnis bestätigt die überregionale Anziehungskraft des Dortmunder Flughafens", so Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager zu der Umfrage.

Die Befragung, die in den ersten Wochen der Sommerferien durchgeführt wurde, zeigte auch, dass in der Urlaubszeit fast 90 Prozent der Reisenden privat unterwegs sind. Dagegen gibt außerhalb der Ferien meist etwa jeder Fünfte Fluggast an, geschäftlich unterwegs zu sein, während 80 Prozent privat ab Dortmund fliegen.

Die am häufigsten genutzte Airline der Privatreisenden ist demnach Wizz Air. Drei von vier Privatreisenden nutzen Osteuropas größte Airline ab Dortmund. Gleich dahinter folgen Germanwings und Air Berlin (beide 14 Prozent). Die Umfrage des Dortmunder Flughafens zeigt auch, dass mit 12,6 Tagen die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Privatreisenden in den Ferien tendenziell höher liegt als üblicherweise im Jahr (9,8 Tage im November 2012, 11,3 Tage im April 2013).

Der Dortmund Airport führt regelmäßig Fluggastbefragungen durch. Dreimal jährlich werden die Reisenden in einem festen Zeitraum nach Reiseziel und Buchungsdetails befragt. Die Angaben sind dabei anonym und freiwillig.