Airbus sieht Flugzeugbedarf von 190 Mrd. US-Dollar in Indien

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Indische Fluggesellschaften werden nach der neuesten Marktprognose von Airbus zwischen 2014 und 2032 1.290 neue Passagierflugzeuge im Gesamtwert von 190 Milliarden US-Dollar benötigen, um den jährlich steigenden Bedarf zu decken. Die jährliche Wachstumsrate beim Passagieraufkommen in Indien liegt mit 8,6 Prozent deutlich über dem Durchschnitt von 6,1 Prozent im asiatisch-pazifischen Raum und über dem weltweiten Durchschnitt von 4,7 Prozent.

Von den insgesamt 1.290 neuen Flugzeugen würden rund 73 Prozent für das Wachstum und 27 Prozent als Ersatz für die Flottenerneuerung benötigt.

Verdreifachung der Flotte in Indien bis 2032

Der Bedarf an neuen Passagierflugzeugen unterteile sich in 913 Single-Aisle-Flugzeuge wie die A320- und A320neo-Familie, 322 Twin-Aisle-Flugzeuge der A350 XWB/A330-Kategorie und 56 Flugzeuge wie den Riesen-Airbus A380. Bis 2032 werde die heutige indische Verkehrsflugzeugflotte von 343 Flugzeugen auf rund 1.233 Flugzeuge anwachsen und sich damit mehr als verdreifachen.

Airbus prognostiziert, dass bis 2032 Großraumflugzeuge 36 Prozent der indischen Flotte ausmachen werden, mehr als doppelt so viel wie heute. Dies ergebe sich aus der gestiegenen Kapazität auf internationalen und inländischen Strecken mit größeren Flugzeugen wie denen der Kategorien A330 und A350.

- Anzeige -

Was den Passagierverkehr betrifft, sei der indische Inlandsverkehr mit einem Wachstum von fast zehn Prozent pro Jahr bis 2032 das am stärksten wachsende Verkehrssegment. 2032 werde der inländische Flugverkehr in Indien der drittgrößte inländische Markt weltweit sein. Darüber hinaus sind bereits fünf der 20 am schnellsten wachsenden Verkehrsströme weltweit an Indien angebunden. Heute reist einer von 20 Indern per Flugzeug und bis 2032 wird sich diese Zahl verfünffachen, sodass ein Viertel der Bevölkerung mindestens einmal in ein Flugzeug steigt. Stärker als in jedem anderen Land werde die indische Bevölkerung erstmals die Vorteile der Luftfahrt wahrnehmen.

Exponentielles Wachstum kurbelt A380-Absatz an

"Bis 2032 wird die Anzahl indischer Städte, die jeden Monat mehr als eine Million Passagiere abfertigen, von den heutigen zwei auf 13 gestiegen sein. Durch dieses exponentielle Wachstum wird der Bedarf an größeren Flugzeugen wie der A380 für den Einsatz im Land weiter angekurbelt", so Dr. Kiran Rao, EVP Strategy & Marketing bei Airbus. "Da die Menschen in Indien mehr fliegen und die Anzahl an erstmaligen Flugreisenden steigt, wird die Nachfrage nach den neuesten Flugzeugen auch steigen und Indien zu einem der größten und dynamischsten Märkte weltweit machen."

Seit über 40 Jahren fördert Airbus die Zusammenarbeit mit der indischen Luftfahrt und unterstützt deren nachhaltiges Wachstum. Heute werden in Indien Teile für das komplette Sortiment an Airbus-Flugzeugen hergestellt, in Bangalore sind etwa 350 Ingenieure für den Flugzeugbauer und Weltmarktführer beschäftigt. Airbus hat für die Bündelung seiner Aktivitäten unlängst die Gründung einer indischen Tochtergesellschaft verkündet. Diese Airbus India beschäftigt direkt und indirekt etwa 5.000 Menschen in Indien, die Beiträge zu allen Flugzeugprogrammen von Airbus leisten. Flugzeuge von Airbus sind mit einem Anteil von über 60 Prozent der neuen Bestellungen die bevorzugten Flugzeuge in Indien.