airberlin und American Airlines: 43 weitere Anschlussflüge

airberlin erweitert das bestehende Codeshare-Abkommen mit ihrem oneworld® Partner American Airlines um insgesamt 43 neue Anschlussflüge innerhalb der USA sowie eine tägliche Verbindung von Düsseldorf nach Chicago. airberlin Gästen stehen ab 23. März 2013 rund 32 Anschlussziele im American Airlines Drehkreuz Chicago zur Verfügung.

Die Metropole am Lake Michigan fliegt airberlin ebenfalls ab 23. März drei Mal wöchentlich nonstop ab Berlin an. Über das Drehkreuz Chicago erreichen airberlin Gäste dann alle wichtigen Ziele in den USA.

Mit Beginn des Sommerflugplans ab Mai 2013 erweitert airberlin die Anzahl der wöchentlichen Nonstop-Flüge von Berlin nach Chicago von drei auf fünf. airberlin verbindet als einzige Airline die deutsche Hauptstadt mit dem Drehkreuz von American Airlines im US-Bundesstaat Illinois.

Wolfgang Prock-Schauer, Chief Strategy and Network Planning Officer airberlin, sagte: „Durch die enge Zusammenarbeit mit unserem oneworld Partner American Airlines wird unser breites USA Angebot nun noch attraktiver. Künftig ist nahezu jede Region in den USA mit einer airberlin Flugnummer zu erreichen. Die Verknüpfung der Streckennetze entwickelt sich für beide Partner positiv und der Codeshare umfasst nun insgesamt 99 Strecken.“

Durch die Erweiterung der Codeshare-Vereinbarung können airberlin Gäste ab 12. April außerdem täglich nonstop von Düsseldorf nach Chicago fliegen.

Ab New York-JFK, Miami und Los Angeles stehen ab sofort elf weitere Anschlussziele innerhalb der USA mit airberlin Flugnummer zur Verfügung.

Die neuen Codeshare-Verbindungen in die und innerhalb der USA sind ab sofort im Internet unter airberlin.com, rund um die Uhr im Service Center der Gesellschaft unter 030 / 3434 3434 (zum Ortstarif) sowie im Reisebüro buchbar.