20.000 Gäste zum “Tag der Luftfahrt” am Fraport – abruptes Ende

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

20.000 begeisterte Besucher kamen am Samstag zum "Tag der Luftfahrt" an den Frankfurter Flughafen. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen lernten die Gäste die interessante Welt des Luftverkehrs kennen und erlebten hautnah das spannende Geschehen an Deutschlands größtem Airport.

Der Flughafenbetreiber Fraport hat gemeinsam mit den beiden Airlines Lufthansa und Condor ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das den Besuchern die vielen Facetten des Flughafenbetriebs und der Luftfahrtbranche näher bringt.

Wetter am Flughafen setzte vorzeitiges Ende

Ursprünglich waren zwei Veranstaltungstage geplant, nach dem erfolgreichen ersten Tag musste am späten Sonntagvormittag jedoch das Programm auf der Freifläche im Südteil des Flughafens witterungsbedingt abgesagt werden. "Wegen Gewitters konnten wir die Sicherheit unserer Besucher nicht gewährleisten, deshalb mussten wir leider diese Entscheidung treffen", begründete ein Fraport-Sprecher. Das Programm in Terminal 2 und The Squaire blieb davon unberührt. Dort wurden Musik, Gastronomie, eine Kofferversteigerung und Kinderanimation angeboten.

"Der enorme Zuspruch unserer Besucher freut uns und bestätigt von Neuem die Anziehungskraft der Luftverkehrsbranche. Unsere Gäste waren vom spannenden Blick hinter die Kulissen des internationalen Luftverkehrs-drehkreuzes Frankfurt begeistert. Für alle Besucher, die durch das schlechte Wetter nur ein eingeschränktes Programm erleben konnten, tut es uns sehr leid", sagte Anke Giesen, Vorstand Ground Handling der Fraport AG.

- Anzeige -

Einzigartige Attraktionen wie die Besichtigung eines Airbus A380 der Lufthansa, die Live-Abfertigung mehrerer Condor-Maschinen oder die Ausstellung der Fahrzeuge der Bodenverkehrsdienste und der Flughafen-Feuerwehr machten den "Tag der Luftfahrt" am Frankfurter Flughafen zu einem unvergesslichen Erlebnis für Jung und Alt. "Ich freue mich, dass unser Flaggschiff, der Airbus A380, nicht nur täglich tausende unserer Passagiere begeistert, sondern auch auf die zahlreichen Besucher des Tages der Luftfahrt Magnetwirkung hatte. Ich hoffe, dass die Faszination für die Luftfahrt und den Flughafen Frankfurt über dieses Wochenende hinaus die Bewohner von Rhein-Main begleiten wird", sagte Kay Kratky, Mitglied des Passagevorstandes – Frankfurt & Flight Operations, Deutsche Lufthansa AG.

Blick hinter die Kulissen und Sonderführungen

"Der Tag der Luftfahrt bot eine einmalige Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen und Einblicke zu gewinnen, die man sonst als Fluggast so nicht erhält. Die Condor Fotoaktion ermöglichte, mit vielen Luftfahrtbegeisterten direkt in Kontakt zu treten, darüber hinaus hatten diese die Möglichkeit, mit dem Foto eine Erinnerung an diesen Tag mitzunehmen", sagte Arne Kirchhoff, Director Commercial Airport Relations and Contracts Ground Services Condor Flugdienst GmbH.

Auch die Sonderführungen im Zeppelin-Museum in Zeppelinheim und der Beitrag der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH in Langen fanden großen Anklang und rundeten das Programm in Frankfurt ab. Der "Tag der Luftfahrt" wird vom Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft initiiert und findet in diesem Jahr erstmalig an über 20 Standorten in ganz Deutschland statt.