Lufthansa Technik bringt neue Patiententransporteinheit

Lufthansa Technik entwickelt mit dem Partner Aerolite Max Bucher AG eine neue Generation von Patiententransporteinheiten (Patient Transport Unit, PTU NG) für die Intensivbetreuung in VIP- und Sondereinsatzflugzeugen. In der PTU NG sind von der europäischen (EASA) und US-Luftfahrtbehörde (FAA) zertifizierte Technologien der beiden Partner integriert. Sie kann im Linien- und VIP-Betrieb in Flugzeugen von Airbus und Boeing eingesetzt werden. Die erste PTU NG wurde bereits an eine große Fluggesellschaft verkauft.

Die Patiententransporteinheit der nächsten Generation bietet eine Vielzahl an neuen Konstruktionsmerkmalen. Neben der Möglichkeit eines schnelleren Ein- und Ausbaus ist das auch eine hohe Robustheit in Verbindung mit einer gewichtsparenden Konstruktion und einem sehr komfortablen Bett. Die PTU NG ist eine Weiterentwicklung der ersten Generation von PTUs, von denen in den letzten Jahren mehr als 50 Einheiten verkauft wurden. Außerdem führt Lufthansa Technik intensive Gespräche mit einem ungenannten VIP-Kunden über die Lieferung von zwei Einheiten.

Medizinische Gerätschaften griffbereit

Die PTU NG bietet flexiblen Stauraum und eine universelle Stromversorgung für medizinische Geräte. Mit dem im unteren Modul integrierten Sauerstoffsystem stellt die PTU NG bis zu 13.000 Liter Sauerstoff für die Beatmung von Patienten bereit. Auf einem zentralen Bedienpult im oberen Modul sind die Anzeigen für den Sauerstoffdruck und die Füllstandswarnung angeordnet. Hier befinden sich auch die Anzeigen für die Stromversorgung, Überlastung und Fehlermeldung. Das einzigartige modulare Konzept der PTU NG erlaubt eine individuelle Konfiguration aus Schubladen und Standardeinheiten. Zusätzliche medizinische Geräte zur Beatmung und Beobachtung, Defibrillatoren sowie telemedizinische Ausrüstung können am Gerätegestell oder am Bettgeländer befestigt werden.

“Die Partnerschaft mit Lufthansa Technik für die PTU NG ist für Aerolite sehr interessant, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit”, kommentierte Max Bucher, der Vorstandsvorsitzende von Aerolite. “Unsere einzigartige Erfahrung bei der medizinischen Innenausstattung von Flugzeugen und Hubschraubern haben wir in zahlreichen von EASA und FAA zertifizierten Projekten gesammelt. Dabei nutzen wir modular konstruierte Komponenten und Systeme für den schnellen Ein- und Ausbau, damit die Konfiguration einfach geändert werden kann. Unter Verwendung von leichten, auf Haltbarkeit und Zuverlässigkeit ausgelegten Materialien bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für den Patiententransport, die die Einsatzbedürfnisse unserer Kunden erfüllen.”

Modulare Konstruktion – Echo positiv

Thomas Kuhn, Director Engineering Services, VIP & Executive Jet Maintenance von Lufthansa Technik, sagte: “Aufbauend auf einer langfristigen Beziehung sind wir von der Zusammenarbeit mit der Aerolite Max Bucher AG überzeugt. Die Kompetenz von Aerolite im Bereich der medizinischen Lufttransporte in Verbindung mit unserem weltweiten Kundenstamm an Betreibern von VIP- und Spezialeinsatzflugzeugen bringt beiden Seiten Mehrwert. Die Reaktionen der Kunden auf diese einzigartige Lösung für Patiententransporte sind bereits jetzt überwältigend. Wir freuen uns auf eine weitere positive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Aerolite.”

Die modulare Konstruktion der PTU NG besteht aus einer Liege bzw. einem Bett sowie dem oberen und dem unteren Modul mit variablen Adaptern für Sitzschienen. Als Option steht ein Gestellrahmen für zusätzliche medizinische Ausrüstung, Steckdosen und Sauerstoffversorgung zur Verfügung. Die Standard-Schnittstelle von Aerolite mit einem Schnellverschluss-System macht die Installation und Konfigurationsänderungen einfach. Die leichte Konstruktion ermöglicht den Transport von Patienten mit einem Gewicht von bis zu 120 kg. Die Maße der Einheit von rund 2 m Länge, 80 cm Höhe und einer Breite von 65 cm sichern eine komfortable Arbeitsumgebung für das medizinische Personal sowie genügend Platz für den Patienten und umfassendes medizinisches Gerät.