Ljubljana neues Ziel ab Hamburg

Doppelte Premiere am Hamburg Airport: Ab 25. März 2018 nimmt Adria Airways eine neue Verbindung nach Ljubljana auf. Die slowenische Hauptstadt ist ein komplett neues Ziel im Hamburger Flugplan und wird erstmals ab Hamburg Airport direkt angeflogen. Zudem kommt mit der slowenischen Adria Airways eine neue Fluggesellschaft an den Hamburger Flughafen. Die Verbindung nach Ljubljana wird in der Sommersaison viermal pro Woche jeweils montags, donnerstags, freitags und sonntags bedient. Zum Einsatz kommen Maschinen des Typs Saab 2000 mit 50 Sitzplätzen.

Ljubljana ist eine von wenigen Hauptstädten in der EU, die noch nicht von Hamburg aus direkt angeflogen wurde. Die Verbindung ist sowohl als Ziel für Geschäftsreisen als auch für Städtereisen und Familienbesuche attraktiv.

Ljubljana – kulturelles und wirtschaftliche Herz Sloweniens

Mit knapp 300.000 Einwohnern bildet Ljubljana die größte Stadt Sloweniens. Die Stadt ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des EU-Mitgliedstaates. Zudem ist Ljubljana als bedeutende Universitätsstadt bekannt. Der slowenische Wirtschaftsstandort lockt viele Geschäftsreisende aus ganz Europa, aber auch ethnische Reisen für Besuche von Freunden und Familien sind begehrt. Mit einem österreichisch-mediterranen Flair und historischen Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Brücken zieht die Hauptstadt auch Touristen für Städtetrips in ihren Bann.

In Ljubljana viel zu entdecken

Ljubljana bietet außerdem einen idealen Ausgangspunkt zu Reisen innerhalb ganz Sloweniens. Das im Herzen Europas gelegene Slowenien liegt zwischen Alpen und Mittelmeer und ist von abwechslungsreichen Landschaften geprägt. Die außergewöhnliche Felsenlandschaft Karst mit mehr als 11.000 Karsthöhlen, der Pannonischen Tiefebene und einer Vielzahl an gesunden Wasserquellen bietet Outdoor- und Naturliebhabern einzigartige Erlebnismöglichkeiten. Im vergangenen Jahr war die Hauptstadt Ljubljana Trägerin des Titels “Grüne Hauptstadt Europas 2016”. Ab Ljubljana gibt es zudem ideale Anschlussverbindungen zu weiteren Zielen in Slowenien sowie in Ost- und Südosteuropa.