airberlin bietet neue Business Class und neue Strecken

Für airberlin Gäste wird das Reisen im Jahr 2013 noch vielfältiger und komfortabler. Die Fluggesellschaft ist mit neuen Zielen, neuer Business Class und größerer Vernetzung startklar für den Sommer 2013. Auch bietet die Airline mit ihrem Partner Etihad Airways und den Mitgliedern der oneworld® Allianz inzwischen Ziele auf allen Kontinenten an. airberlin hat ihr Netzwerk überarbeitet, baut ihre Drehkreuze in Berlin und Düsseldorf weiter aus und verstärkt ihre Marktposition in ihren Schlüsselmärkten.

Neue Business Class – Höherer Reisekomfort

Damit ihre Fluggäste ein Maximum an Komfort und Service genießen können, verbessert Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft kontinuierlich ihre Leistungen. So hat airberlin vor Kurzem ihre neue Business Class eingeführt. Die neue Kabinen-Konfiguration mit 19 Sitzen bietet Fluggästen noch mehr Privatsphäre sowie von jedem Platz direkten Zutritt zum Gang. Der Großteil der Plätze verfügt darüber hinaus über eine Einzelsitz-Bestuhlung.

Eine full-flat Funktion verwandelt die neuen Sitze in kürzester Zeit in eine komfortable Schlafkonfiguration und garantiert einen erholsamen Flug. Zusätzlich wird eine Massagefunktion geboten. Für Unterhaltung an Bord sorgt ein individuelles Inflight Entertainment System mit 15 Zoll-Monitor an jedem Platz. Zur Auswahl stehen mehr als 200 Stunden Unterhaltung mit aktuellen Film-Highlights, TV-Serien, Musik und Spielen sowie eine USB-Schnittstelle.

Deutschlands zweitgrößte Airline bietet mit der neuen Business Class nicht nur ein hervorragendes Produkt an, sondern garantiert darüber hinaus eine Seamless Travel Experience mit dem Partner Etihad Airways und den Mitgliedern von oneworld®. Mit Einführung der neuen airberlin Business Class können sich airberlin Gäste in der Business Class ab sofort auch über ein neues Amenity Kit freuen. Mit Pflegeprodukten namhafter Marken wie Rituals, L’Occitane und Institut du Karité soll das Amenity Kit für ein komfortables Flugerlebnis sorgen.

Bereits seit Anfang 2012 sorgen die neuen Sitze in der Economy Class, die mit einer Anti-Thrombose Auflage und einer individuell verstellbaren Kopfstütze ausgestattet sind, für verbesserten Sitzkomfort. Zusätzlich bietet ein neues In-Seat Entertainment System in der Economy Class individuelle Unterhaltung auf höchstem Niveau. Jeder Sitz ist mit einem Monitor ausgestattet, mit dem der Gast sein individuelles Unterhaltungsprogramm aus einem umfangreichen Angebot auswählt. Für die kleinen Gäste hält airberlin 2013 auch eine neue Überraschung bereit. Das beliebte Kinderspielzeug ist ab Frühjahr in einer neuen Edition kostenfrei an Bord verfügbar.

airberlins neue Ziele ab Berlin und Düsseldorf

Die angebotenen wöchentlichen Umsteigeverbindungen ab Berlin steigen im Vergleich zum Sommer 2012 von rund 7.600 auf rund 11.000, ab Düsseldorf von rund 3.000 auf rund 4.050 wöchentliche Umsteigeverbindungen. Anfang 2013 nimmt airberlin fünf neue Nonstop-Verbindungen ab Berlin ins Flugprogramm auf. Dazu gehören vier neue Verbindungen in die europäischen Hauptstädte Madrid, Bukarest, Warschau und Sofia sowie die neue Nonstop-Verbindung in das Handels- und Logistikzentrum der USA Chicago.

Zusätzlich werden die Frequenzen für Kernstrecken erhöht, beispielsweise nach Osteuropa und Skandinavien. Damit stärkt airberlin ihr Drehkreuz in der Hauptstadt weiter. Im Sommer 2013 fliegt die Fluggesellschaft von Berlin 65 Direktziele an. Mit 46 Prozent Marktanteil in Berlin-Tegel ist die Airline hier klarer Marktführer.

Starkes Wachstum in Düsseldorf – Von DACH nach Mallorca

Auch das airberlin Drehkreuz Düsseldorf gewinnt mit einem starken Frequenzaufbau zu Zielen in Europa und den USA weiter an Bedeutung. Im Sommer 2013 können Fluggäste von Düsseldorf mehr als 70 airberlin Direktverbindungen wählen.

Als Marktführer in Palma de Mallorca baut die airberlin group 2013 auch Strecken zwischen Mallorca und dem Kernmarkt Deutschland/Österreich/Schweiz (DACH) weiter aus. airberlin fliegt im Sommer 2013 von 22 Zielen in Deutschland, fünf in Österreich und zwei in der Schweiz nach Mallorca. Insgesamt gibt es im Sommer 2013 pro Woche bis zu rund 500 Verbindungen von Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die beliebte Urlaubsinsel.

Weiterer Ausbau mit Etihad Airways und oneworld-Partnern

Durch die Partnerschaft mit Etihad Airways stehen airberlin-Passagieren zusätzlich 31 Codeshare Strecken über das Drehkreuz in Abu Dhabi zur Verfügung. Von dort geht es nach Asien, in den Mittleren Osten, Australien und Afrika. Neu hinzu kommen 2013 unter anderem zusätzliche Frequenzen nach Colombo, Tokio und Brisbane sowie neue Verbindungen nach Ho-Chi-Minh-Stadt.

airberlin wird künftig noch stärker auf Verbundsynergien mit dem strategischen Partner Etihad Airways und den oneworld® Fluggesellschaften setzen und so das Potenzial der Partnerschaften weiter ausschöpfen. Am 20. März feiert airberlin ihr erstes Jahr als Mitglied in der oneworld Allianz. Die intensivierte Zusammenarbeit mit Etihad Airways, oneworld® und weiteren Partnern ist zentraler Baustein, um das airberlin Netzwerk für die Herausforderungen der Zukunft aufzustellen. Derzeit hat airberlin Codeshare Abkommen mit 14 Airline Partnern weltweit.

Wachstumsmarkt USA

Die USA sind für airberlin ein strategischer Wachstumsmarkt. Die neue Nonstop-Verbindung zwischen Berlin und der Wirtschaftsmetropole Chicago ab März 2013 untermauert zugleich die Strategie der zweitgrößten deutschen Airline, die vorhandenen Synergien mit dem oneworld Partner American Airlines weiter auszubauen. Von allen airberlin Destinationen in Nordamerika bietet die Airline zahlreiche Anschlussverbindungen mit American Airlines im Codeshare an, so dass nahezu jede Region in den USA für airberlin Fluggäste zu erreichen ist.

Die Airline steigert auch die Anzahl der Nonstop-Verbindungen von Berlin und Düsseldorf nach Miami, erhöht zudem die Anzahl der Nonstop-Flüge zwischen Düsseldorf und New York-JFK und sorgt mit ganzjährig einheitlichen Abflug- und Ankunftszeiten für mehr Konsistenz im Flugplan. Erhöht werden auch die Frequenzen ab Düsseldorf nach Los Angeles, sodass man mit airberlin mit drei wöchentlichen Verbindungen von Berlin ab Mai 2013 täglich von Deutschland aus an die Westküste der USA fliegen kann.