Song Contest: Röntgengeräte vom Flughafen Wien – Übertragung auf Tower

Der Song Contest 2015 wird auch am Airport Wien erlebbar sein: Der Flughafen richtet Public Viewing-Zonen in den Terminals ein, und eine überdimensionale Song Contest-Projektion auf dem 109 Meter hohen Tower rückt den Event in den Abendstunden weithin sichtbar in den Mittelpunkt.

Song Contest-Übertragung ins Terminal

Die Auftritte aller 40 Nationen, die beim Song Contest starten, und alle Übertragungen vom 17. Mai 2015 bis zum Finale am 23. Mai 2015 werden dabei mittels Live-Direktschaltung in den Terminals übertragen. Aber auch für die Musikveranstaltung selbst liefert der Airport wichtiges Know How: Sicherheitskontrollen werden mit Röntgengeräten und Metalldetektoren der Flughafen Wien AG durchgeführt.

Zu finden sind die Public Viewing-Bereiche bei den Gates F01, G04 und G21, im Pier Ost, sowie in der Gepäckausgabehalle bei Band 1 und Band 10. An den Public Viewing-Zonen bei F01, G04 und im Pier Ost wird auf Monitorwänden übertragen, bei G21 und in der Gepäckausgabehalle, wurden große Projektionsflächen eingerichtet. Übertragen werden alle Live Sendungen des ORF inklusive Hintergrundberichte, kurze Promotionspots sowie ein “Best of 60 Jahre Song Contest” Trailer.

Sicherheitstechnik des Flughafens für den Song Contest

Aber auch für die Musikveranstaltung in der Wiener Stadthalle liefert der Flughafen Wien wichtiges Know How aus der eigenen Sicherheitserfahrung bei über elf Mio. abfliegenden Passagieren pro Jahr: Bereits bei den Aufbauarbeiten der technischen Song Contest-Eventinfrastruktur waren umfangreiche Sicherheitskontrollen, wie zum Beispiel bei der Anlieferung des Equipments, notwendig.

Dabei hat der Flughafen Wien mit der Bereitstellung von einem großen Palletten-Röntgengerät und geschultem Sicherheitspersonal tatkräftig unterstützt. Für die Dauer der Showveranstaltungen stellt der Airport Röntgengeräte und Metalldetektoren für die Sicherheitskontrollen zur Verfügung. Die Durchführung der Sicherheitskontrollen wird vom Veranstalter selbst organisiert.