Ryanair Erstflug von Lübeck nach Porto

Gut gebucht und fröhlich startete die Ryanair FR 6123 von Lübeck aus mit Ziel in die zweitgrößte Stadt Portugals. Zunächst verwöhnte Ilda Cara Linda Pica, Besitzerin des Lübecker Café Algarve, die Fluggäste im Abflugbereich des Flughafens mit portugiesischen Leckereien wie Natas und Portwein.

Für musikalische Einstimmung sorgten drei begabte Studenten der Musikhochschule zu Lübeck. Die Sonne strahlte trotz Kälte aufs Vorfeld während Airport-Chef Jürgen Friedel eine charmante Ryanair-Stewardess für das Bandschneiden bei der Eröffnungszeremonie gewann. Nach Kiew, der ebenfalls neuen Sommer-Destination Barcelona-Girona und Palma de Mallorca, war Porto als vierter Linien-Flieger heute am Start. Schon nach gut drei Stunden können die Passagiere dann bereits in der Stadt am schönen Fluss Douro landen, die wie Lübeck Teil des Weltkulturerbes ist.

"Wir fliegen seit 13 Jahren Lübeck Airport an und freuen uns, dass es jetzt am Flughafen nach der Privatisierung in diesem Jahr voran geht und spürbar ein frischer Wind weht" sagt Henrike Schmidt, Ryanair Sales & Marketing Manager für Deutschland und hält folgenden Bonbon für Schnellbucher bereit: "Ab heute geht es für Urlauber dreimal die Woche von der Ostsee nach Girona an der Costa Brava, dreimal nach Porto/Portugal sowie zweimal die Woche nach Trapani auf Sizilien."

Die bereits im Winter angebotenen Strecken mit Wizzair nach Danzig und Kiew bleiben Bestandteil des Sommerflugplans 2013, ebenso wie die Ryanair-Destinationen nach Mailand-Bergamo, Stockholm-Skavska sowie Palma de Mallorca. Zusätzlich wird das Sommerziel Pisa wieder mit ins Programm genommen, Barcelona-Girona, Trapani und Porto kommen hinzu. Ab 22. März wird außerdem zweimal pro Woche die Charterverbindung mit Tailwind Urlauber ins türkische Antalya bringen