Rekordergebnis dank Passagierwachstum am Flughafen Innsbruck

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

In den ersten 3 Monaten 2013 konnte der Flughafen Innsbruck sein bisher bestes Quartalsergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielen: mit über 470.000 Passagieren wurden mehr Passagiere in einem Quartal begrüßt als jemals zuvor.

Im ersten Quartal 2013 wurden am Flughafen Innsbruck exakt 471.799 Passagiere im Linien- und Charterverkehr abgefertigt. Das entspricht einem Passagierwachstum von 8,17 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und stellt somit das beste Quartalsergebnis in der Unternehmensgeschichte des Innsbrucker Flughafens dar.

Stabiler Flugverkehr auch im nächsten Winter

Mit 17 Linienflugverbindungen sowie 15 Incoming-Charter-Destinationen konnte der Flughafen in der vergangenen Wintersaison erneut ein sehr umfangreiches Flugprogramm bieten. Besonders die neuen Linienflugverbindungen, wie z.B. Berlin (neben airberlin neu auch mit Lufthansa), Manchester (mit Monarch Airlines), Stockholm (mit SAS und NIKI) und Kopenhagen (mit Austrian und NIKI), sowie die erstmalige KLM Code-Share Verbindung (mit Transavia via Amsterdam ins weltweite KLM-Netz) haben einen großen Anteil an dem Quartalsergebnis.

Positiv für den Flughafen ist dabei, dass der Großteil der Verbindungen aus den wichtigsten Herkunftsmärkten (Großbritannien, Niederlande, Deutschland und Skandinavien) bereits schon für die nächste Wintersaison 2013/14 erneut bestätigt wurde.

- Anzeige -

"Die exzellenten Verkehrsergebnisse haben sich natürlich auch sehr positiv auf die Umsätze ausgewirkt und somit zu einer äußerst erfreulichen Umsatzsteigerung geführt", zieht Flughafendirektor Mag. Reinhold Falch eine erste positive Zwischenbilanz.

Im Linienflugverkehr, auf den in den ersten drei Monaten rund 68  Prozent des Verkehrs entfielen, konnte mit rund 320.000 abgefertigten Passagieren ein Zuwachs von 11,7 Prozent erzielt werden. Bei den Passagieren im Charterflugverkehr (Anteil rund 32 Prozent) wurde ebenfalls ein leichtes Plus von 1,3 Prozent erzielt.

Einziger Flughafen Österreichs mit Wachstum

"Besonders erfreulich ist, dass wir sowohl im Linien- als auch im Charterflugsegment ein Wachstum erzielen konnten." so Falch. Auch das 1. Quartal des bisherigen Rekordjahres 2010, in dem erstmals die 1-Million-Passagiergrenze überschritten wurde, konnte um 2,9 Prozent übertroffen werden. Dabei war der Flughafen Innsbruck der einzige Flughafen Österreichs, der im 1. Quartal ein Passagierwachstum verzeichnen konnte.

Das Passagierwachstum ist umso bemerkenswerter, als die Flugbewegungen im Linien- und Charterverkehr in diesem Zeitraum konstant geblieben sind (-0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Im Linienverkehr konnte mit 0,4 Prozent sogar ein geringes Plus erzielt werden. Den März 2013 gilt es besonders hervorzuheben: mit über 170.000 abgefertigten Passagieren stellt dies das beste Monatsergebnis in der Geschichte des Flughafens dar. Der bisherige Rekordmonat (März 2012) konnte nochmals um rund 13.700 Passagiere übertroffen werden.

Trotz dieser exzellenten Verkehrsergebnisse im ersten Quartal ist man am Flughafen Innsbruck vorsichtig, da die Wachstumsaussichten im europäischen Luftverkehr, angesichts der anhaltenden Schuldenkrise und des schwierigen Marktumfeldes mit intensivem und zum Teil ruinösem Wettbewerb und steigenden Kerosinkosten, weiterhin ungewiss ist. "Das tolle Quartalsergebnis stellt aber bereits jetzt eine sehr gute und solide Basis für das Gesamtjahr 2013 dar", meint Flughafendirektor Reinhold Falch.