XL Airways aus Frankreich mit erstem Airbus A330-300

XL Airways France erweitert ihre Airbus-Flotte mit der Auslieferung ihrer ersten A330-300 vom Hauptsitz des Herstellers im französischen Toulouse. Das unter einem Leasingvertrag mit GECAS betriebene Flugzeug wird von GE CF6-80E-Triebwerken angetrieben. XL Airways France wird mit ihrer neuen A330-300, die in einer Einklassenkabine Platz für 408 Passagiere bietet, ab Dezember 2012 Ziele in der französischen Karibik anfliegen.

Dieses neue Flugzeug ergänzt die von XL Airways France bereits betriebene Airbus-Flotte, die bisher zwei A330-200 und eine A320 umfasst.

„Die Indienststellung unserer ersten A330-300 ist ein wichtiges Ereignis für XL Airways France und unsere Passagiere. Im Rahmen unserer Flottenerweiterung werden wir mit diesem Flugzeug neue Routen in die französische Karibik eröffnen“, erklärte Laurent Magnin, Chief Executive Officer von XL Airways France. „Dank seiner hohen Treibstoffeffizienz, Kapazität und Reichweite, die sowohl unseren Charter- als auch unseren Linienflügen zugutekommen, unterstützt dieser neue Airbus unser kontinuierliches Wachstum“, fügte er hinzu.

„Wir freuen uns, XL Airways France als neuesten Betreiber unserer erfolgreichen A330-300 willkommen zu heißen“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Diese Auslieferung bekräftigt erneut den Erfolg der A330 als beliebtestes Flugzeug in seiner Klasse, das die niedrigsten Betriebskosten, eine bewährte Zuverlässigkeit und ein komfortables Flugerlebnis bietet.“

Die A330 ist das heute am weitesten verbreitete Großraumflugzeug. Über 900 A330 sind bereits ausgeliefert und sind bei 120 Kunden in Betrieb. Neben Passagiermaschinen und Fracht-Varianten umfasst die A330-Familie auch VIP- und Militärtransport-/Tankervarianten.