Lufthansa Technik und Aeroflot vertiefen Kooperation mit 10-Jahres-Vertrag

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Lufthansa Technik hat das Ausschreibungsverfahren als Dienstleister für die Instandhaltung von Flugzeugteilen aller Unternehmen der Aeroflot-Gruppe gewonnen. Der neue Zehn-Jahres-Vertrag tritt im Januar 2015 in Kraft. Er ersetzt ein bestehendes Abkommen zwischen den beiden Unternehmen. Die Lufthansa Technik AG kann damit einen langfristigen Vertrag über Instandhaltung von Flugzeugteilen von Aeroflot Russian Airlines zu verbesserten Bedingungen verbuchen. Nach Expertenschätzung kann die Aeroflot-Gruppe durch die reduzierten Kosten innerhalb der Vertragslaufzeit ein erhebliches finanzielles Investment einsparen.

Der neue Vertrag enthält auch Bestimmungen hinsichtlich der Haftung des Dienstleisters für Qualität und Termintreue der Arbeiten. "Instandhaltungskosten von Flugzeugteilen gehören zu den wichtigsten Kosten, die mit Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit unserer Luftflotte verbunden sind. Der neue zehnjährige Vertrag mit Lufthansa Technik wird eine wesentliche Erhöhung der Leistungsfähigkeit von Aeroflot mitbringen, was in der heutigen anspruchsvollen Wirtschaftslage von großer Bedeutung ist", so der stellvertretende Generaldirektor und technischer Direktor der Aeroflot, Igor Parachin.

Wartung und Teile für Airbus- und Boeing-Flugzeuge

Lufthansa Technik ist ein globaler Erbringer von Leistungen im Bereich Instandhaltung von Flugzeugtechnik. Das Unternehmen verpflichtet sich, für JSC Aeroflot Instandhaltungsleistungen (einschließlich Zugang zum Pool) für Teile von Airbus A320 und A330 sowie Boeing 737NG zu erbringen.

"Ich bin sicher, dass der neue Vertrag mit Aeroflot für die führende russische Fluggesellschaft eine hervorragende Qualität der Instandhaltung der Flugzeugteile sowie Betriebssicherheit der Flotte bei langfristiger Senkung von Instandhaltungskosten bedeutet. Aeroflot ist unser wichtigster Partner in der Region, und seine Wahl hat die Vorteile der mehr als 20-jährigen Partnerschaft mit Lufthansa Technik noch einmal bestätigt", so Wolfgang Weynell, Leiter Marketing und Vertrieb bei Lufthansa Technik.

- Anzeige -