Buchungen bei SunExpress nun über iFly Res

SunExpress hat seine digitale Plattform für die Kernbereiche Reservierung, Ticketing und Departure Control erfolgreich auf iFly Res des Software-Anbieters IBS migriert. Das System soll neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen SunExpress und ihren Vertriebspartnern, zum Beispiel den europaweit rund 2.000 direkt angebundenen Reisebüros, fördern. iFly Res basiert unter anderem auf dem künftigen Vertriebsstandard New Distribution Capability (NDC) der International Air Transport Association (IATA) und optimiert die Suche nach Flügen und ihre Buchung. Zusätzlich profitieren die SunExpress Partner innerhalb der Reiseindustrie von der vereinfachten Darstellung von Flugpreisen und einer Fülle weiterer Serviceleistungen rund um die Reise, da sie jetzt noch verlässlicher planen, besser beraten und schneller buchen können.

Das innovative System umfasst die Integration von 116 OTAs, darunter alle wichtigen Metasearch Engines in Europa, und zusätzlich über 70 Technology-Providern, von denen einige bereits die NDC-Standards nutzen. Hinzu kommen neun Departure Control Systeme, wie sie an allen internationalen Stationen eingesetzt werden, sowie neun Zahlungssysteme, die mit den fünf wichtigsten globalen Vertriebssystemen (GDS) kombiniert werden oder dort integriert sind. Das Projekt zur Implementierung von iFly Res dauerte über ein Jahr und umfasste auch die Entwicklung einer leistungsstarken Internet-Buchungsmaschine sowie neue B2B- und B2C-Webseiten. Für die Einführung wurden außerdem mehr als 1.000 SunExpress Mitarbeiter und Reisebüroexpedienten geschult.

“Mit der neuen Plattform haben wir einen Meilenstein in der Weiterentwicklung unserer Geschäftsmodelle für den Verkauf von Flugtickets erreicht. Mit einem integrierten System sind wir in der Lage, unsere Kapazitäten besser zu steuern. Beim Verkauf einzelner Sitzplätze eröffnen sich uns weitere Möglichkeiten, Zusatzleistungen über alle Vertriebskanäle mit hoher Flexibilität zu verkaufen. Jetzt sind wir in der Lage Projekte umzusetzen, die neue Umsatzpotentiale erschließen werden, so zum Beispiel der Vertrieb über TOMA”, so Peter Glade, Commercial Director von SunExpress.

“iFly Res hat sich in der Branche schnell einen guten Namen als verlässliche und zugleich innovative Lösung erworben, wenn es darum geht, den Servicebedürfnissen für Passagiere gerecht zu werden. Die erfolgreiche Umstellung bei SunExpress zeigt, dass IBS in der Lage ist, komplexe Reservierungs- und Service-Migrationen großer Airlines erfolgreich umzusetzen. Das ist ein starker Beweis dafür, dass wir neue Implementationen mit großer Kenntnis gewährleisten, und untermauert gleichzeitig den Wert unseres Investments in das iFly Res Portfolio. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit SunExpress”, sagte Paul Lynch, Senior Vice President & Head Airline Passenger Services bei IBS.