Boeing bringt 737 MAX-Variante mit 200 Sitzplätzen

Boeing erweitert weiterhin seine Produktpalette und hat auf der Farnborough Airshow eine Version der 737 MAX 8 mit 200 Sitzen bekannt gegeben. Diese Option bietet Airlines elf zusätzliche Sitze und steigert damit das Ertragspotential für Betreiber. Die 737 MAX 8 mit 200 Sitzen ist die jüngste Erweiterung des umfassenden Produkt- und Serviceportfolios von Boeing. Sie folgt auf den erfolgreichen Start des 787-10 Dreamliner und der 777X im letzten Jahr und ergänzt die effizienteste Produktpalette an Widebody-Flugzeugen der Branche.

 

Der Boeing 787-9 Dreamliner, auch im Flugprogramm der diesjährigen Airshow, zeigte sich nur wenige Tage nach der Erstauslieferung der 787-9 in Schwarz an Air New Zealand.

Um der Nachfrage gerecht zu werden, liefert Boeing die 737, 777 und 787 heute mit Produktionsraten auf Rekordniveau aus. Weitere Steigerungen der Produktionsraten wurden bereits zuvor angekündigt. Zum Start der Farnborough International Airshow lagen Boeing 649 Nettobestellungen vor – darunter eine Bestellung von Emirates über 150 777X-Flugzeuge, die letzte Woche finalisiert wurde.