20 Flugzeuge für Airbus-Neukunden aus China

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Zhejiang Loong Airlines mit Sitz in Hangzhou, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Zhejiang, hat ihren ersten Kaufvertrag mit Airbus über 20 Flugzeuge der A320-Familie (elf 11 A320ceo und neun A320neo) unterzeichnet und wird damit neuester Airbus-Kunde. Der Vertrag folgt einer im September bei der Airshow in Peking unterzeichneten Grundsatzvereinbarung (MoU).

Zudem ist Zhejiang Loong Airlines auch neuester Airbus-Betreiber in China geworden, nachdem die Airline mit einer geleasten A320 ihren ersten Passagierflug absolviert hat.

"Die Aufnahme des Passagierflugbetriebes zusammen mit der Bestellung von 20 Flugzeugen der Airbus A320-Familie machen den heutigen Tag zum wichtigen Meilenstein für Zhejiang Loong Airlines. Dies unterstreicht unsere Ambition, zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der Provinz Zhejiang durch die Bereitstellung eines effizienten Transportnetzes beizutragen", sagte Liu Qihong, Chairman von Zhejiang Loong Airlines.

"Wir gratulieren Zhejiang Loong Airlines dazu, neuer Kunde und Betreiber der erfolgreichen Airbus A320-Familie zu werden," sagte John Leahy, Airbus Chief Operating Officer Customers. "Die A320 ist die ökoeffizienteste Single-Aisle-Flugzeugfamilie. Gleichzeitig wird ein erstklassiges Netzwerk für den Kundensupport Zhejiang Loong Airlines eine einmalige Plattform bieten, um vom wirtschaftlichen Wachstum in der Region zu profitieren."

- Anzeige -

Die A320neo wird als Option für die A320-Familie angeboten und umfasst neue effizientere Triebwerke und aerodynamisch optimierte "Sharklets" an den Flügelenden. Beides zusammen ermöglicht Treibstoffeinsparungen von bis zu 15 Prozent. Ende November 2013 lagen für die NEO 2.523 Aufträge von 45 Kunden vor.