InterSky stockt Verbindung Dresden – Zürich bereits auf

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Nur wenige Tage nach dem Start der sechsmal wöchentlich angebotenen Verbindung Dresden – Zürich baut die InterSky das Angebot auf zwei tägliche Flüge aus und bietet mit Graz ein weiteres Umsteigeziel an, das über Zürich erreichbar ist. Ab dem 10. Juni steuert die österreichische Airline Zürich montags bis samstags um 06:20 Uhr an. Der Abendflug startet jeweils montags bis freitags sowie sonntags um 17:50 Uhr in Dresden. Die Flüge von Zürich nach Dresden starten montags bis freitags um 08:25 Uhr. Die Abendverbindung hebt montags bis freitags sowie sonntags um 20:00 Uhr in Zürich ab.

Mit den neuen Verbindungen verdoppelt Intersky das Engagement auf zwölf wöchentliche Flüge und bietet zudem über Zürich mit Graz und Salzburg attraktive Weiterflugmöglichkeiten an.

Große Nachfrage und schnellste Aufstockung

Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG: "Die Erweiterung stellt die schnellste Aufstockung einer Linienverbindung in der Geschichte des Flughafen Dresden und der InterSky dar. Die Verdopplung des Angebotes freut uns außerordentlich und belegt, dass wir gemeinsam mit unserem Partner der regen Nachfrage schnell und flexibel begegnen. Die Landeshauptstadt ist damit noch stärker mit der Schweiz verbunden."

Die Flughafen Dresden GmbH hat rund 1,76 Millionen Fluggästen pro Jahr (2013). Ein Anschluss an die Autobahn A4, 3.000 terminalnahe Parkplätze und ein S-Bahnhof sorgen für eine komfortable und entspannte An- und Abreise innerhalb der Einzugsgebiete Sachsen, Südbrandenburg, Nordböhmen und Niederschlesien. Der Kundendienst ist mit dem Siegel "ServiceQualität Deutschland, Stufe II" zertifiziert.

- Anzeige -

Städteverbindung zwischen Deutschland und Österreich

Während der Wintermonate bedient InterSky von Friedrichshafen und Zürich aus vorwiegend deutsche und österreichische Großstädte wie Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Graz, Salzburg und Dresden. Im Sommerflugplan stehen zusätzlich von Friedrichshafen, Zürich, Bern-Belp, St. Gallen-Altenrhein, Rostock und Erfurt diverse Feriendestinationen wie Elba, Menorca, Olbia, Pula und Zadar auf dem Programm.

Zudem setzen immer mehr Reiseunternehmen, Firmen und Fußballvereine auf InterSky und nehmen exklusiv das Charterangebot in Anspruch. InterSky betreibt eine Flotte von fünf Flugzeugen mit rund 150 Mitarbeitern.