Serbien erhält H145M und Wartungsdrehkreuz für Gazelle

Serbien erhält H145M und Wartungsdrehkreuz für Gazelle
Serbien erhält H145M und Wartungsdrehkreuz für Hubschrauber des Typs Gazelle SA 341 / SA 342

Serbien hat schon ihren ersten leichten Militärhubschrauber H145 von Airbus Helicopters erhalten. Jetzt wird dort auch ein Wartungsdrehkreuz für Hubschrauber des Typs Gazelle SA 341 / SA 342 entstehen.

Intensive Kooperation mit Serbien

Bruno Even, CEO von Airbus Helicopters, begrüßte die Ereignisse als Vertiefung einer intensiven Kooperation mit Serbien bei der Verteidigungsschau in Belgrad. Der Luftfahrtstützpunkt Moma Stanojlovic nahe Belgrade wurde von Airbus Helicopters als Instandhaltungscenter für die Gazelle zertifiziert. Ab 1971 wurden in Mostar bei Soko über 160 Hubschrauber der Gazelle SA 341 / SA 342 unter Lizenz gebaut und werden in Serbien und den Nachbarstaaten bis heute betrieben.

H145M mit HForce

Serbien erhielt nun auch ihre erste H145M. Insgesamt wird das Land neun solcher Hubschrauber für ihre Luftstreitkräfte erhalten. Zur Ausstattung gehört ein schnelles Abseilsystem, eine Hochleistungskamera, Schutzsysteme gegen Projektile udn elektronische Abwehrsysteme. Die H145M erhalten auch das Waffensystem von Airbus Helicopters HForce, mit dem der Hubschrauber mit ballistischen oder auch Lenkwaffen wie Luft-Boden- oder Luft-Luft-Raketen abfeuern kann. Die H145M wurde bereits von Deutschland, Thailand, Ungarn und Luxemburg geordert. Die Missionbereitschaft der in Dienst gestellten Hubschrauber beträgt laut Airbus Helicopters über 95 Prozent. Serbien hat zudem drei der schwereren H215 für ihr Innenministerium bestellt.

Serbien erhält H145M und Wartungsdrehkreuz für Gazelle
Serbien erhält H145M und Wartungsdrehkreuz für Hubschrauber des Typs Gazelle SA 341 / SA 342