Von Kinderwagen bis Kettensäge: Kofferversteigerung in Hannover

Am gestrigen Samstag fand am Hannover Airport die vierte Koffer- und Fundstückversteigerung statt. Über 1.200 Besucher nahmen an der Auktion teil, darunter 820 mit einer eigenen Bieternummer. Eine Vielzahl Fundstücke, wie zum Beispiel Koffer, Taschen, Handys, Fotoapparate, Kinderwagen, Uhren, Schmuck oder Kettensägen fanden während der Auktion einen neuen Besitzer.

Direkt nach der Auktion konnten Vertreter der Ferienfluggesellschaft TUIfly und des Hannover Airport eine ganz besondere Freude bereiten: Sie übergaben den Erlös in Höhe von 14.029 €, in Form eines symbolischen Schecks an Dr. Rosenmarie Elisabeth Wallbrecht, die Vorstandsvorsitzende der Hannöverschen Tafel e. V.

Dr. Rosenmarie Elisabeth Wallbrecht: "Wir freuen uns sehr, dass der Hannover Airport und die TUIfly die Kindertafel berücksichtigt haben. Mit diesem Geld aus der Kofferauktion unterstützen sie uns in unserer Arbeit, Kinder gesund und vitaminhaltig zu ernähren. Bereits seit 1999 engagieren wir uns zusammen mit vielen ehrenamtlichen Bürgern und Bürgerinnen und verteilen Lebensmittel an Bedürftige.

Seit 2005 unterstützen wir mit unserem speziellen Projekt Kindertafel, zusätzlich zu den Kindern in den Familien unserer Gäste, insgesamt 26 Einrichtungen wie Schulen, Kindermittagstische, Tagestreffs sowie Kinder und Jugendeinrichtungen zur Förderung von Integration. Die Spende hilft uns sehr in unserer täglichen Arbeit – vielen Dank."

Der Hannover Airport bedankt sich vor allem bei der Ferienfluggesellschaft TUIfly, die den Großteil der Koffer und Fundstücke aus Urlaubsfliegern zu der Auktion beigesteuert und damit erheblich zu diesem Erfolg beigetragen hat.