Lufthansa bietet günstigere First Class für Frühbucher

Lufthansa erweitert den Tarif für Flüge in der First Class und bietet künftig ihre beste Flugklasse zusätzlich auch zu einem günstigeren Preis an. Der neue Flugtarif stellt neben dem klassischen, vollflexiblen Preis eine willkommene Variante primär für Privatreisende dar, die einen hohen Anspruch an Service und Qualität haben.

First-Class-Gäste können mit diesem neuen Tarif, der von sofort an im deutschen Markt zu mehr als 30 Langstreckenzielen angeboten wird, im Schnitt 40 Prozent sparen. Ein Hin- und Rückflug von Frankfurt nach New York kostet regulär 8.499 Euro. Der neue "First Saver Plus-Tarif" ist auf derselben Strecke bereits für 5.499 Euro buchbar. Dieser Tarif eignet sich für Kunden, die ihre Reise langfristig planen und mindestens 60 Tage vor Abflug buchen. Der Mindestaufenthalt am Ziel beträgt an der amerikanischen Ostküste sechs Tage, bei allen anderen Zielen zehn Tage.

Der First Saver Plus-Tarif ist zwar nicht umbuchbar, kann aber gegen eine Gebühr von 400 Euro storniert werden. Das Flugerlebnis mit First Class Check-in, der Betreuung durch einen "Personal Assistant", erhöhter Freigepäckmenge von drei Gepäckstücken mit jeweils maximal 32 Kilogramm, dem Flug in der First Class sowie der Fahrt mit einer Limousine zum Flugzeug bei Abflug in Frankfurt und München ist bei beiden Tarifen identisch. Der Gast erhält als Teilnehmer des Vielfliegerprogramms Miles & More bei beiden Tarifen die gleiche Anzahl an Meilen, das heißt eine verdreifachte Meilengutschrift.

"Die Lufthansa First Class steht an Boden wie an Bord für Individualität, höchsten Komfort und innovativen Luxus", sagt Jens Bischof, Mitglied des Passagevorstands Deutsche Lufthansa AG. "Dies wird unter anderem durch die kürzlich erfolgte 5-Sterne Skytrax-Auszeichnung deutlich unterstrichen. Mit dem neuen Preiskonzept wird die Lufthansa First Class auch für Urlaubsreisende interessant, die diesen ultimativen Komfort für die wertvollsten Tage im Jahr genießen wollen."