Meilenstein 11.000.000 für Wizz Air in Dortmund

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Der Dortmunder Flughafen zählt zu den ersten Standorten, die die Fluggesellschaft Wizz Air seit Aufnahme des Flugbetriebs im Jahr 2004 ansteuert. Seitdem weitet Wizz Air sein Netzwerk sukzessive aus.

Wizz Air, der größte Low Cost-Carrier in Mittel- und Osteuropa, freut sich über den 11.000.000. Passagier am Dortmund Airport. Aus diesem Anlass überreichte Gabor Vasarhelyi, Corporate Communications Manager von Wizz Air, im Beisein von Flughafengeschäftsführer Udo Mager und Guido Miletic, Leiter Marketing & Sales am Dortmund Airport, einem Passagier auf dem Weg nach Bukarest einen Reisegutschein.

Im Jahr 2017 nutzten ca. 1,25 Millionen Passagiere den Dortmund Airport auf den Strecken nach Mittel- und Osteuropa. Durch die angebotenen Verbindungen ergeben sich wirtschaftliche Effekte mit hunderten Arbeitsplätzen im Bereich des Verkehrs- sowie des Tourismus- und Gastgewerbes. Mit der Aufnahme von sechs neuen Flugstrecken im Jahr 2018 unterstreicht Wizz Air das Vertrauen in den Standort Dortmund. Die Airline verbindet künftig Wien in Österreich, die Masuren und Posen in Polen, Charkiw und Lemberg in der Ukraine sowie Iasi in Rumänien mit Dortmund.

Immer mehr Ziele mit Wizz Air

Somit werden aktuell 25 Routen mit Wizz Air vom Dortmund Flughafen aus geflogen. Für die ersten zehn Monate im Jahr 2018 stehen 1,35 Millionen Sitzplätze in den Buchungsmaschinen bereit, das entspricht 19 Prozent mehr als zum Vorjahreszeitraum. Neben Dortmund operiert Wizz Air von zehn weiteren deutschen Airports: Berlin Schönefeld, Köln, Frankfurt am Main, Frankfurt Hahn, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Baden Baden, München, Memmingen und Nürnberg. Im Jahr 2017 nutzten insgesamt 3,4 Millionen Passagiere die günstigen Flugverbindungen von den deutschen Verkehrsflughäfen, 29 Prozent mehr als im Vorjahr. 82 Routen in über 15 Ländern stehen den Kunden von Deutschland aus zur Verfügung.

- Anzeige -

Wizz Air betreibt eine moderne Flotte von 88 Airbus A320 und A321 von 28 Basen über 550 Strecken und verbindet so 145 Destinationen in 44 Ländern. Rund 3.500 Mitarbeiter sorgten mit hervorragendem Service und sehr niedrigen Ticketpreisen dafür, dass sich im Jahr 2017 28,2 Millionen Passagiere für Wizz Air entschieden haben. Wizz Air ist an der Londoner Börse notiert. Auf dem Foto: Gabor Vasarhelyi (2. von rechts) überreichte im Beisein von Flughafengeschäftsführer Udo Mager (rechts) und Guido Miletic (links) einem Passagier auf dem Weg nach Bukarest (2. von links) einen Reisegutschein.