Germania: Start und Wartung in Schönefeld

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Pünktlich um 11:25 Uhr hob heute der A319 der Germania mit der Flugnummer ST8166 nach Adana in die Türkei ab. Der Umzug der bisher in Berlin-Tegel ansässigen Airline an den Flughafen Berlin-Schönefeld ist damit vollzogen. Alle Linienverbindungen wie auch die meisten Charterflüge der Germania starten und landen ab sofort im Südosten Berlins.

Germania Technik Brandenburg, ein Tochterunternehmen von Germania, betreibt in Berlin-Schönefeld bereits einen Wartungshangar gemeinsam mit airberlin. Die Konzentration des Flugbetriebs erlaubt der Germania-Gruppe den Abbau kostenintensiver Doppelstrukturen bei Technik und Wartung. Gleichzeitig werden mit dem Umzug zum Standort Schönefeld unnötige und teure Positionierungsflüge zwischen den Flughäfen Tegel und Schönefeld vermieden.

Airline und Technik an einem Ort

Oliver Pawel, Chief Commercial Officer von Germania: "Wir freuen uns sehr, dass wir den Umzug unseres Flugbetriebs von Tegel nach Schönefeld planmäßig und pünktlich abgeschlossen haben. Durch die Nähe unserer neuen Heimatbasis zum Wartungshangar der Germania Technik Brandenburg in Schönefeld können die einzelnen Bereiche unseres Unternehmens enger und wirtschaftlicher zusammenarbeiten. Dadurch sind wir in einer idealen Ausgangslange, um künftig noch flexibler und schneller auf Veränderungen am Markt reagieren zu können."

"Wir freuen uns, dass Germania ab sofort ihren Flugbetrieb von Berlin-Schönefeld abwickelt. Germania ist und bleibt ein wichtiger Partner der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. Der Umzug nach Schönfeld ist ein deutliches Bekenntnis zum Standort Berlin-Schönefeld und für die Region. Darüber hinaus trägt der Umzug zur operativen Entlastung wie auch zur Lärmreduzierung am Standort Berlin-Tegel bei." sagt Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH.

- Anzeige -

Nordafrika, Naher und Mittlerer Osten als Ziele

Für Reiseveranstalter fliegt Germania ab Berlin-Schönefeld auf die Kanarischen Inseln, nach Ägypten sowie in die Vereinigten Arabischen Emirate. Fortgeführt wird die erfolgreiche Linienverbindung nach Beirut. Flug ST6002 startet jeweils montags und freitags um 14:00 Uhr in Schönefeld und erreicht die Hauptstadt des Libanon um 18:50 Uhr. Der Rückflug ST6003 hebt um 19:55 Uhr ab und erreicht Berlin um 22:45 Uhr.

Ab Mitte Dezember fliegt Germania außerdem zweimal pro Woche von Berlin-Schönefeld nonstop nach Skopje. Die Hauptstadt Mazedoniens wird montags und freitags bedient. Flug ST1992 hebt um 15:25 Uhr in Berlin ab und erreicht Skopje um 17:25 Uhr. In der Gegenrichtung ist um 18:55 Uhr "Take-Off" für Flug ST1993, der um 20:55 Uhr auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld landet. Flüge nach Adana soll es oneway ab 131 Euro, nach Beirut ab 109 Euro und nach Skopje ab 89 Euro geben.