Ecuadors Armee erhält die ersten zwei AS550 C3A Fennec von Eurocopter

Die feierliche Übergabe fand im Eurocopter-Werk in Marignane, Südfrankreich, statt und wurde neben hohen Regierungsvertretern wie dem ecuadorianischen Botschafter in Frankreich, Carlos A. Jativa, dem ecuadorianischen Verteidigungsminister Miguel Carvajal, dem Kommandanten der Streitkräfte General Leonardo Barreiro, und dem Kommandanten Marco Vera begleitet.

“Die Auslieferung der beiden neuen Hubschraubern ist ein weiterer Schritt nach vorn im ehrgeizigen Modernisierungsprogramm der ecuadorianischen Armee”, erklärte der ecuadorianische Verteidigungsminister, Miguel Carvajal. “Unsere Luftwaffe erhält eine neue Generation von Hubschraubern mit höherer Leistung und niedrigeren Wartungskosten.”

Der Besuch der ecuadorianischen Delegation bot auch die Gelegenheit, Gespräche über einen Auftrag für weitere Maschinen zu führen, die zusätzlich zu den im Jahr 2010 bestellten neun Hubschraubern hinzu kommen sollen. Die Aufträge sind Teil des Plans des Ecuadorianischen Verteidigungsministeriums, ihre bisherige Flotte bestehend aus Gazelle- und Lama-Maschinen, von denen einige schon mehrere Jahrzehnte im Dienst sind, schrittweise zu ersetzen.

“Eurocopter ist dankbar für das mehr als 40 jährige Vertrauen der ecuadorianischen Streitkräfte in unsere Produkte”, erklärte Rodolphe Henry von Eurocopter und Vice President of Sales für Lateinamerika. “Die neuen Hubschrauber sind optimal für die Einsatzanforderungen der ecuadorianischen Luftwaffe geeignet und werden zweifellos dazu beitragen, den Erfolg der verschiedenen Missionen, denen sie zugeteilt werden, zu gewährleisten.”

Die ecuadorianischen Streitkräfte waren eine der ersten Armeen in Lateinamerika, welche die Maschinen von Eurocopter in ihre Flotte integrierten, und betreiben jetzt mehr als 20 Maschinen, darunter zwei Ecureuil AS350 Bs, zwei Ecureuil AS350 B2, drei SA315 B Lamas, zwei SA316 B Alouette, sieben SA342 Gazelle und fünf AS332 Super Puma. In den 1980er Jahren war die ecuadorianischen Armee auch einer der ersten lateinamerikanischen Armeen, die in Zusammenarbeit mit der französischen Armee deren Light Aviation Konzept integrierten. Die lange Lebensdauer der Flotte zeugt von der Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Eurocopter-Maschinen.

Ausgehend von ihrer Basis in Porto Viejo bestreiten die neuen Fennecs eine breite Palette von Aufgaben, einschließlich Rettungs- und Aufklärungs-Einsätze sowie Drogenbekämpfung und Grenzschutz. Modern, vielseitig und äußerst manövrierfähig ist die AS550 C3 Fennec perfekt auf die Einsätze in Ecuador, einem Land mit großen Höhen und extremen Temperaturen, angepasst.