A400M “Grizzly 1” fliegt letzten Flug

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Knapp vier Jahre nach ihrem Erstflug hat sich der erste militätische Luftfrachter der neuen Generation, der Airbus A400M, zur öffentlichen Ausstellung in den Ruhestand verabschiedet. Das Entwicklungsflugzeug MSN1, auch als Grizzly 1 bekannt, absolvierte seinen letzten Flug von Toulouse aus mit der exakt gleichen Crew, die auch den ersten Abflug ab Sevilla am 11. Dezember 2009 durchführte.

Die Maschine MSN3 wird ebenfalls eingemottet. Das heißt, sie wird in einen flugtauglichen Langzeit-Lagerzustand versetzt und steht auf keinem Flugplan mehr, kann aber bei Bedarf wieder in Flugbereitschaft versetzt werden.

Weniger Testflugzeuge benötigt

Die ersten drei Maschinen der A400M wurden für das Zulassungsverfahren dieses Musters gebaut und absolvierten umfangreiche Mess- und Instrumententest-Programme, um die gesamte Performance des neuen Flugzeugs zu erfassen. Nach diesen Programmen, die sogar zur vollen zivilen Musterzulassung der A400M führten, wird nur noch eine Maschine, die MSN2, mit einem Optimum an Instrumentierung für die übrigen Aufgaben benötigt.

Mit den Testflugzeugen des Musters MSN4 und MSN6, entsprechend auch als Grizzly 4 und 5 bezeichnet, werden die weiteren Testprogramme durchgeführt, die sich mit weiteren militärischen Nutzungsszenarien befassen und Spezialausrüstungen erfordern. MSN1 flog insgesamt 1.448 Stunden und 25 Minuten in 475 Flügen. Die letzte Mission umfasste noch das Erproben von Landemanövern bei einem Versagen von Rampe und Luke. Momentan laufen noch Gespräche über den endgültigen Bestimmungsort der Maschine.

- Anzeige -

Ruhestand nach kurzem, hartem Flugzeugleben

Testpilot Ed Strongman, der den ersten und auch den letzten Flug des Transportflugzeugs verantwortete, sagte nach dem Flug: "MSN1 hatte ein kurzes, aber sehr hartes Leben, und hat uns in extreme Flugbereiche gebracht, in die, wie ich hoffe, die meisten anderen A400M nie kommen werden."

Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.n.r.): Experimental Test Pilot Nacho Lombo, Chief Test Pilot Military Ed Strongman, Test Flight Engineer Gerard Leskerpit, Head of A400M Flight Test Eric Isorce, Senior Flight Test Engineer Didier Ronceray, und Senior Flight Test Engineer Jean-Philippe Cottet.