Germanwings startet neu von Tegel nach Klagenfurt und Memmingen

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Ab sofort fliegt die deutsche Germanwings zwei Mal pro Woche neu nach Klagenfurt. Schneeweiße Winterlandschaften und die Aussicht auf grenzenloses Skivergnügen verspricht die Urlaubsregion Kärnten. Vom Flughafen Klagenfurt aus sind zahlreiche Wintersportgebiete ideal zu erreichen. Auch Memmingen steht auf dem Flugplan.

Der 60 Kilometer von Klagenfurt entfernte Weltcup-Ort Bad Kleinkirchheim/St. Oswald zählt mit mehr als 100 Pistenkilometern, 25 modernen Liftanlagen und 23 Skihütten zu den größten Skigebieten Kärntens. Die hervorragende Lage und um die 800 Schneemaschinen sorgen für Skiverhältnisse bis April.

Die Flüge starten in Tegel mittwochs um 11:50 Uhr und landen in Klagenfurt um 13:10 Uhr sowie samstags um 08:00 Uhr mit Landung um 09:20 Uhr. Zurück geht es mittwochs um 09:45 Uhr ab Klagenfurt mit Ankunft in Tegel um 11:10 Uhr und samstags um 10:00 Uhr, Landung in Berlin ist 11:25 Uhr.

Von Tegel nach Memmingen im Allgäu

Ab dem 08. Dezember 2013 hebt Germanwings zweimal wöchentlich nach Memmingen im Allgäu ab. Die Flüge starten künftig donnerstags um 14:55 Uhr in Berlin-Tegel mit Landung um 16:10 Uhr in Memmingen sowie sonntags um 14:25 Uhr mit Ankunft um 15:40 Uhr. Von Memmingen zurück geht es donnerstags um 13:05 Uhr, Landung ist 14:20 Uhr sowie sonntags um 12:35 Uhr mit Ankunft um 13:50 Uhr.

- Anzeige -

Das Allgäu zählt zu den beliebtesten Ferienregionen in Deutschland. Vor allem im Winter schätzen Besucher das umfangreiche Sport- und Freizeitangebot sowie das Skifahren in schneesicherer Gegend. Das Skigebiet Allgäu-Tirol-Kleinwalsertal bietet Schnee-Vergnüngen auf über 500 Kilometern Skipisten. Ob Skifahren, Langlauf oder Winderwanderungen durch die beeindruckend schöne Voralpenlandschaft – dem winterlichen Vergnügen sind kaum Grenzen gesetzt.