BER-Eröffnung bis 2020: Wirk-Prinzip-Prüfungen beginnen

BER-Eröffnung bis 2020: Wirk-Prinzip-Prüfungen beginnen
BER-Eröffnung bis 2020: Wirk-Prinzip-Prüfungen beginnen
Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Beim Flughafen BER hat die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) in den letzten Monaten zusammen mit ihren Dienstleistern und Baufirmen die Voraussetzungen geschaffen, um die übergreifenden Wirk-Prinzip-Prüfungen (WPP) des Fluggastterminals T1 zu starten.

Von den insgesamt zwölf prüfpflichtigen Anlagengruppen im neuen Flughafen BER waren bereits zehn mit positivem Ergebnis durch die Prüfsachverständigen bescheinigt und somit bereit zur WPP. In den letzten Tagen wurde die Prüfung der Anlagengruppe 05 (Brandmelde- und Alarmierungsanlagen) erfolgreichabgeschlossen. Auch in der Anlagengruppe 06 (Sicherheitsstromversorgung / Sicherheitsbeleuchtung) ist die Mängelabarbeitung soweit fortgeschritten, dass der Beginn der WPP erfolgen kann.

Eröffnung bis 2020 erwartet

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: “Der Beginn der übergeordneten Wirk-Prinzip-Prüfungen noch im Juli bestätigt unseren Terminplan bis zur Eröffnung des BER im Oktober 2020. Mein besonderer Dank gilt der Projektleitung des FGT und den Kompetenzteams, die in den letzten Wochen mit aller Kraft die Voraussetzungen für den Beginn dieser abschließenden Prüfung geschaffen haben.”

2 Kommentare

  1. […] Die Geschäftsführung der Flughafengesellschaft und der TÜV Rheinland schilderten dem Aufsichtsrat, wie in den letzten Monaten durch die Fertigstellung und TÜV-Abnahme aller sicherheitsrelevanten Gewerke die Voraussetzungen für die Wirkprinziprüfung geschaffen wurden. […]

  2. […] Die Räumungsübung im neuen BER soll nun Sommer stattfinden. Darauf haben sich die FBB und alle beteiligten Partner vom Eisenbahn-Bundesamt, der DB AG und dem Bauordnungsamt geeinigt. Die Verschiebung auf den Sommer hat keine Auswirkungen auf die Nutzungsfreigabe des Terminals T1. […]

Comments are closed.